Eins meien moꝛgens frů

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Johann I. (Brabant)
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Eins meien moꝛgens frů
Untertitel:
aus: Codex Manesse 18v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Digitalisat der Uni Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In originalen Lettern. Vergleiche auch Eins meien morgens frů mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[18v]

Eins meien moꝛgens frů·
wc ich vf geſtan·
in ein ſchoͤns bǒngartegin·
ſolde ich ſpiln gan·
da vant ich dꝛîe ivncfrǒwē ſtan·
ſi warē ſo wolgetan·
dú eine ſang fúr dv́ ander ſang na·
harba loꝛi fa· harba harba loꝛi fa· harba loꝛi fa·

Do ich erſach das ſchone krut·
in dē bǒngartegin·
vn̄ ich erhoꝛde dc ſvͤſſe gelvt·
vō den megden fin·
do verblide dc h̾ze min·
das ich mv̊ſte ſingē na·
Harba loꝛi fa· harba harba loꝛi fa· harba loꝛi fa·

Do grůſte ich die aller ſchoͤnſtē·
dú dar vnder ſtůnt·
ich lies min arme alvmbe gan·
do zer ſelben ſtunt·
ich wolde ſi kúſſen an irn mvnt·
Si ſpꝛach lat ſtan lat ſtan lat ſtan·
Harba loꝛi fa· harba harba loꝛi fa· harba loꝛi fa·