Ernst Weiß

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ernst Weiß
Ernst Weiß
Ernst Weiss Autograph.jpg
* 28. August 1882 in Brünn
† 14. Juni 1940 in Paris
österreichischer Schriftsteller
Dr. med.
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118630458
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Psychologische Streifzüge über Oscar Wilde. Vorrede von R. Foerster. Apian-Bennewitz, Leipzig [1909], 20+182 S.
  • Das Versöhnungsfest. Eine Dichtung in vier Kreisen. Georg Müller, München 1920, 104 S. Princeton-USA*
  • Nahar. Roman. Des Romanwerkes Tiere in Ketten zweiter, in sich abgeschlossener Teil. 1.–10. Tausend, Wolff, München 1922, 230 S. Internet Archive = Google-USA*
  • Der Gefängnisarzt oder die Vaterlosen. Roman. Kittl, Leipzig/M.-Ostrau 1934, 469 S. DNB
  • Der arme Verschwender. Roman. Querido, Amsterdam 1936, 506 S. DNB

Unselbstständige Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Stern der Dämonen. Roman. Franta Zlin. Novelle. Der bunte Dämon. Gedicht. In: Die Gefährten, 3. Jg. (1920), 9. Heft Princeton-USA*
  • Die Verdorrten. In: Max Krell (Hrsg.): Die Entfaltung. Novellen an die Zeit. Rowohlt, Berlin 1921, S. 200–223 Internet Archive, E-Text Gutenberg.org
  • Albert Ehrenstein. In: Gustav Krojanker (Hrsg.): Juden in der deutschen Literatur. Essays über zeitgenössische Schriftsteller. Welt-Verlag, Berlin 1922, S. 63–70 Internet Archive

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Paul Mayer: Ernst Weiss. In: Das Tagebuch, 3 (1922), S. 1572–1573 Internet Archive
  • Salomon Wininger: Große jüdische National-Biographie. Bd. 6, 1933, S. 243 UB Frankfurt/M

Weblinks[Bearbeiten]