Felix Bölte

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Felix Bölte
[[Bild:|220px|Felix Bölte]]
[[Bild:|220px]]
Felix Fritz Otto Bölte
* 4. August 1863 in Grevesmühlen
† 11. November 1943 in Frankfurt am Main
deutscher klassischer Philologe und Gymnasiallehrer
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116223723
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • De artium scriptoribus Latinis quaestiones. Bonn 1886 (Dissertation) Internet Archive = Google-USA*
  • Wortkunde zu Cäsars Commentarii belli Gallici I–VII. Berlin 1911. 2. Auflage, Berlin 1915. 3. Auflage, Berlin 1923

Aufsätze und Miszellen[Bearbeiten]

  • Grundlinien altgriechischer Landeskunde. In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts. Frankfurt am Main 1910, S. 216–240 Internet Archive
  • Zu lakonischen Festen. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 78 (1929), S. 124–143 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Ein pylisches Epos. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 83 (1934), S. 319–347 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Triphylien bei Strabon. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 87 (1938), S. 142–160 DFG/Rheinisches Museum (PDF)

Artikel in Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft[Bearbeiten]