Frúndes komen were alles gv̊t

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Reinmar der Alte
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Frúndes komen were alles gv̊t
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 106r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Frúndes komē were alles gv̊t in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[106r]

Frúndes komen were alles gv̊t·
dc svnder angest moͤhte sin·
dú sorge dú da bi gestat·
ich han vernomen dc steter mv̊t·
des trurig wirt dc ist wol schin·
swenne es an ein scheiden gat·
so mv̊ssen solhú dinc geschehen·
dc wise lúte mvͤssent iehen·
dc grossiv liebe wunder tv̊t·
da vallet froͤide in senendú leit des sint si beidú vnbehv̊t·