Franz Susemihl

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Franz Susemihl
Franz Susemihl
[[Bild:|220px]]
Friedrich Franz Karl Ernst Susemihl
* 10. Dezember 1826 in Laage
† 30. April 1901 in Florenz
deutscher klassischer Philologe
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117381853
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Über Zweck und Gliederung des platonischen Phädo. Göttingen 1850
  • Prodromus platonischer Forschungen. Eine Greifswalder Habilitationsschrift. Dieterich’sche Buchhandlung, Göttingen 1852 Internet Archive, Google, Google
  • Kritische Skizzen zur Vorgeschichte des zweiten punischen Krieges. Eine Gratulationschrift zu der am 29. September 1853 stattfindenden 300jährigen Jubelfeier des Güstrower Domgymnasiums. Greifswald 1853
  • Die genetische Entwickelung der Platonischen Philosophie einleitend dargestellt.. B. G. Teubner, Leipzig 1855–1860
  • Die Lehre des Aristoteles vom Wesen der schoenen Kuenste. Ein Vortrag gehalten in der Aula der Universitaet zum Winckelmannsfeste den 9. November 1861. Greifswald 1862
  • Ἀριστοτέλους Περὶ ΠοιητικῆςAristoteles über die Dichtkunst. Griechisch und Deutsch. 1865; 2. Auflage Leipzig 1874 (= Band 4 Aristoteles’ Werke. Griechisch und Deutsch und mit sacherklärenden Anmerkungen) IA = Google-USA*, IA = Google-USA*, Virginia-USA*
  • Die Lehre des Aristoteles vom Wesen des Staats und der verschiedenen Staatsformen. Ein Vortrag. Greifswald 1867
  • Ἀριστοτέλους ΠολιτικάAristoteles’ Politik. Griechisch und Deutsch. 2 Bände, Leipzig 1879 (= Band 6–7 Aristoteles’ Werke. Griechisch und Deutsch und mit sacherklärenden Anmerkungen)

Sekundärliteratur[Bearbeiten]