Friedrich Müller

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedrich Müller
Friedrich Müller
[[Bild:|220px]]
* 15. Mai 1828 in Schäßburg/Siebenbürgen (Sighişoara)
† 25. April 1915 in Hermannstadt/Siebenbürgen (Sibiu)
Siebenbürger, evangelischer Theologe, Sagenforscher, Historiker und Bischof
Mitarbeiter der Allgemeinen Deutschen Biographie
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117609781
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Geschichte der siebenbürgischen Hospitäler bis zum Jahre 1625. In: Programm des evangelischen Gymnasiums in Schässburg und der damit verbundenen Lehranstalten. Zum Schluss des Schuljahres 1855/56. Wien: J. B. Wallishausser, 1856, S. 1–65 Google
  • Siebenbürgische Sagen. Kronstadt: Johann Gött, 1857 Google
  • Die kirchliche Baukunst des romanischen Styles in Siebenbürgen. Wien: Kaiserlich-Königliche Hof- und Staatsdruckerei, 1858 Google
  • Deutsche Sprachdenkmäler aus Siebenbürgen. Hermannstadt: Theodor Steinhaussen, 1864 Google
  • Die römischen Inschriften in Dacien. Gesammelt und bearbeitet von M. J. Ackner und Friedr. Müller. Wien, 1865. Google

Artikel in der Allgemeinen Deutschen Biographie[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]