Friedrich Wilhelm Andreae

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedrich Wilhelm Andreae
[[Bild:|220px|Friedrich Wilhelm Andreae]]
[[Bild:|220px]]
'
* 28. November 1822 in Lamspringe bei Hildesheim
† 6. Februar 1872 in Hildesheim
deutscher Handelslehrer und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 142312835
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Vollständiges Tintenbuch, enthaltend: die bewährtesten Vorschriften zu den schönsten und dauerhaftesten schwarzen, rothen, grünen, blauen, gelben und zu Gold- und Silbertinten, zu unvertilgbaren Tinten für Documente, zu Tinten zum Zeichnen der Wäsche und Bleichstücke und zu lithographischen Tinten. Mit besonderer Berücksichtigung der englischen Stahlfedertinten. 3. nach Champour und Malepeyre verbesserte und vermehrte Auflage von Christian Heinrich Schmidt. Voigt, Weimar 1858 Google
  • Chronik der Residenzstadt Hannover von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart. Nach den besten Quellen bearbeitet. Fincke, Hildesheim 1859 Internet Archive = Google = Harvard, ÖNB-ABO = Google, Google
  • Heinrich der Vogelsteller. Ein vaterländischer Operntext in drei Aufzügen. Matthes, Leipzig 1864 MDZ München = Google, Google
  • Die Sturmvögel. Cultur- und sittengeschichtlicher Roman aus dem Anfange des 16. Jahrhunderts. 2 Bde. Costenoble, Jena u. Leipzig 1865