Gegen disen winnahten

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Tannhäuser
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Gegen disen winnahten
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 268r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Gegē diſen winnahtē in Originallettern.
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[268r]

Gegen disen winnahten·
solden wir ein gemelliches trahten·
wir swigen alzelange·
nv volgent mir ich kan vns froͤide machen·
ich singe iv wol zetanze·
vnd nim ir war der schonen mit dem kranze·
ir rose varwen wange[WS 1]·
ersehe ich dú dar zv̊ so koͤnde ich lachen·
so sich dú gůte
schreket vor so ist mir wol zemv̊te·
vnd ir gúrtel senken·
machet dc ich vnder wilent liebe mv̊s gedenken·

Dv liebes dv gv̊tes·
tv̊ hin la stan· dv wunder wol gemv̊tes·
wol stent dine loͤkel·
din múndel rot din oͤgel als ich wolde·
rose var din wengel·
din kelli blank da vor stet wol din spengel·
dv rehtes svmer toͤkel·
reit val din har· rehte als ichs wúnschen solde·
gedrat dine brúste·
nv tanze eht hin min liebes min gelúste·
la sitv́li bleken·
ein weninc dvr den willen min· da gegen mv̊s ich schreken·

Nv lachet aber min flehen·
ich schreke so dir bloͤzent dine zehen·
die sint wol gestellet·
vil schonú forme vnd herzeliebú minne·
nv tanze eht hin min svͤssel·
so hol so smal so wurden nie kein fuͤssel·
swen dc niht gevellet·
dc wisset der hat niht gv̊ter sinne·
wis sint ir beinel·
lindú diehel reit brvn ist ir meinel·
ir sizzel gedrolle·
swc man an frowen winschen sol· des hat si gar die volle·

Jv si der tanz erlǒbet·
so dc ir mine frowen niht bestǒbet·
seht an si niht dike·
ich fúrhte dc ir verliesent úwer sinne·
ir zimt so wol dc lachen·
dc tvsent herzen mvͤsten von ir krachen·
ir loslichen blike
twingent· mich owe dc tůt ir minne·
stet hoher lat slichen·
der schonen der sol man zerehte entwichen·
wc kan ir gelichen·
des wene ich niht dc ieman tv̊ in allen richen·

Ach si ist so schoͤne·
dc ich ir lob mit minem sange kroͤne·
ir wolstenden hende·
ir vinger lang als einer kv́niginne·
so ist si wol geschaffen·
da bi so kan si gemenliche klaffen·
gar ane missewende·
neme ich si vúr eine keiserinne·
des setze ich zepfande·
min herze dc ich niender in dem lande·
so gv̊tes niht erkande·
sist so minneklich gestalt· vnd lebt gar ane schande·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: wengel.