Georg Ludwig Ditterich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Georg Ludwig Ditterich
[[Bild:|220px|Georg Ludwig Ditterich]]
[[Bild:|220px]]
Ludwig Ditterich
* 8. März 1804 in Würzburg
† 6. November 1873 in München
praktischer Arzt und Redakteur
ao. Professor in München
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Januar 2012)
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117645583
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Briefe über die zwanzigste Versammlung deutscher Naturforscher und Ärzte zu Mainz, wie über seine Hin- und Rückfahrt. Landshut: Vogel 1842 MDZ München
  • Klinische Balneologie. München: Fleischmann
    • Erster Band. Eintheilung der Mineralwasser, Kurorte und Mineralquellen Gross-Deutschlands, der Schweiz, Belgiens, Frankreichs und Italiens. 1861 MDZ München (ohne Titelblatt), Internet Archive
    • Zweiter Band. Vorträge über akute und chronische Krankheiten, heilbar durch den methodischen Gebrauch von Brunnenwasser, Mineralwassern, Molken, Traubensaft etc. 1862 MDZ München (ohne Titelblatt), Google
    • Anhang. (1867) MDZ München (ohne Titelblatt), Google (ohne Titelblatt)
  • Balneologische Reiseberichte. In: Ärztliches Intelligenz-Blatt (München). Band 15, No. 51 (22. Dezember 1868), S. 670–674 (Amberg, Wiesau, Kondrau, Franzensbad, Elster) Google; ebd. No. 52 (30. Dezember 1868), S. 679–685 (Augustus-Bad, Schandau, Kösen, Sulza, Arnstadt, Salzungen, Liebenstein) Google
  • Rosenheim in Oberbayern als Voralpen-Kurort mit Eisenwasser Soole, Mutterlauge, Moorerde, Molken und Kräutersaft geschildert von Dr. G. Ludwig Ditterich. München 1870 Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • F. Seitz: Georg Ludwig Ditterich. In: Biographisches Lexikon der hervorragenden Aerzte aller Zeiten und Völker (hrsg. von August Hirsch u. a.). Band 2, Wien und Leipzig: Urban & Schwarzenberg 1885, S. 191 Google-USA*