Gespräch mit einem Blasierten

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Joachim Ringelnatz
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Gespräch mit einem Blasierten
Untertitel:
aus: Flugzeuggedanken
Herausgeber:
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1929
Verlag: Ernst Rowohlt Verlag
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans auf Commons,
S. 115
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[115] GESPRÄCH MIT EINEM BLASIERTEN

Nun, wie war Ihr Flug?
Fragte ich irgendwen.
Er meinte: „Langweilig genug – –
Immer bloß Landkarten sehn – –

5
Außerdem zog es.“

Angst?
„Mir gangst!“
Haben Sie gekeks’ …?
„Keineswegs“,

10
Lachte er oder log es.


Wie war das Wetter? – „Bewegt.“
Hat Sie der Start aufgeregt?
„Gar nicht. Ich schlief.“
Flogen Sie hoch? – „Nein, tief.“

15
Wie war das Personal?

„Wahrscheinlich ganz bieder.“
Flogen Sie zum erstenmal?
„Ja, und nie wieder.“

War denn die Landung vergnügt?

20
„Nein, alles hundsmiserabel.“

Danke, sagte ich, genügt!
Halten Sie jetzt Ihren Schnabel.