Giovanni Antonio Scopoli

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Giovanni Antonio Scopoli
Giovanni Antonio Scopoli
[[Bild:|220px]]
Johann Anton Scopoli
* 3. Juni 1723 in Cavalese
† 8. Mai 1788 in Pavia
österreichischer Arzt und Naturforscher
botanisches Autorenkürzel: Scop.↗IPNI
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11909360X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

in deutscher Sprache[Bearbeiten]

  • Bemerkungen aus der Natur-Geschichte. 1770–1781, VD18 11248580
    • Erstes Jahr, welches die Vögel seines eigenen Cabinets … beschreibet. Aus dem Lateinischen von Friedrich Christian Günther. Hilscher, Leipzig 1770, VD18 90189191, MDZ München, Biodiversity Heritage Library
    • Zweites Jahr, enthaltend: I. Die Reise nach Görz, II. Die Reise nach Tyrol, III. Bemerkungen über den Pfebenkürbis, IV. Die Arzneikräften der Isländischen Flechte. Aus dem Lateinischen von Karl von Meidinger. Gerold, Wien 1781 VD18 90189205, MDZ München
    • Drittes Jahr, enthaltend: I. Die Beantwortung der Frage: ob die Aerzte … einmal aus Rom gejagt worden? II. Eine Abhandlung von der Rindviehseuche, III. Einige Beobachtungen über das Berlinerblau und andere Lacke, IV. Versuche mit dem Nagyager Golderze. Aus dem Lateinischen von Karl von Meidinger. Gerold, Wien 1781, VD18 90189213, MDZ München
    Annus historico-naturalis
  • Abhandlung vom Kohlenbrennen. [Sonderabdruck aus den Abh. der Ökon. Ges. Bern 1771] Google
  • Mineralogische Vorlesungen für die andere Classe der Bergakademie zu Schemnitz. Wien 1771 [fehlt Hilf mit!]
  • Preis-Schrift über die von der kaiserl. königl. Ackerbau-Gesellschaft zu Görtz und Gradisca im Jahre 1769 vorgelegte Frage: Von den Ursachen des Mangels am Dünger in den Grafschaften Görtz und Gradisca; und den besten und leichtesten Mitteln, zur Vermehrung und rechten Gebrauch desselben. Aus dem Italienischen. Kraus, Wien 1771, VD18 13233750, MDZ München
    Memoria che riportò il premio …
  • Anfangsgründe der Metallurgie, in welchen die hauptsächlichsten auf Hüttenwerken sowohl im kleinen, als auch in grossem Feuer auszuübende Handlungen, nach gesunden chemischen Lehrsätzen und mit einigen Abzeichnungen der vornehmsten Hüttengebäude vorgetragen sind. Schan und Götz, Mannheim 1789, VD18 1124173X, ULB Halle

fremdsprachige Originalausgaben[Bearbeiten]

  • De Hydrargyro Idriensi Tentamina Physico-Chymico-Medica : I. De Minera Hydrargyri, II. De Vitriolo Idriensi, III. De Morbis Fossorum Hydrargyri. Typographia Radiciana, Venedig 1761 ÖNB-ABO, Google
  • Introductio ad diagnosin et usum fossilium. Wien 1763
  • Memoria che riportò il premio sopra il quesito proposto della Ces. Reg. Società d’agricoltura di Gorizia e Gradisca. 1769
  • Principia mineralogiae systematicae et practicae : succinctae exhibentia structuram telluris, systemata mineralogica, lapidum classes … ad docsimasiam et pyrotechniam metallurgicam fertinentibus. Gerle, Prag 1772 Radomska Biblioteka, MDZ München = Google, Google

Veröffentlichungen in Periodika[Bearbeiten]

  • Abhandlungen und Beobachtungen durch die Ökonomische Gesellschaft zu Bern gesammelt
    • Abhandlung vom Kohlenbrennen. In: Band 12 (1771), S. 1 ETH Zürich
  • Atti della Società Patriotica di Milano
    • Lettera … al Sig. Cavaliere Marsilio Landriani. In: Band 1 (1783), S. 216 Google
  • Mémoires de l’Académie Royale des Sciences, Turin
    • Examen de quelques espèces de bois de pins; de la térébenthine; de l’huile ou larme de sapin; de la poix noire ou navale; de la résine de pin. In: Jg. 1786–1787 (1788), S. 465 Google

Übersetzer[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • E. G. Baldinger: Biographien jetztlebender Aerzte und Naturforscher in und ausser Deutschland, Band 1,4. Jena 1768, S. 160–170 MDZ München
  • [I. de Luca:] Das gelehrte Oesterreich, Band 1. Wien 1778, S. 123–131 Google
  • Scopolis Selbstbiographie in: Deliciarum Florae et Faunae Insubricae pars III (1788) > siehe oben
  • K. E. von Moll: Entomologische Nebenstunden. In: Schriften der Berlinischen Gesellschaft Naturforschender Freunde, Band 9,2 (1789), S. 286 ff.: Icones ad Scopoli Entom. Carniol. UB Bielefeld
  • F. C. G. Hirsching / J. H. M. Ernesti: Historisch-litterarisches Handbuch berühmter und denkwürdiger Personen, Band 12,1. Leipzig 1809, S. 49–52 Google
  • G. Maironi da Ponte: Elogio storico del Signor Gio. Ant. Scopoli … professore di chimica e botanica nella Reale Università di Pavia. Bergamo 1811 Google
  • Biographische Skizze. In: [J. von Hormayr:] Archiv für Geographie, Historie, Staats- und Kriegskunst, Jg. 1816, Nr. 106/107, S. 439–441 MDZ München
  • A.-J.-L. Jourdan: Scopoli (Jean-Antoine). In: Biographie médicale, Band 7. Paris 1825, S. 181–182 Google
  • G. Faller (Hg.): Geschichte der königlichen Berg- und Forstakademie in Schemnitz. Schemnitz 1868, S. 7 Google
  • Wilhelm Voss: Ioannes Antonius Scopoli. Lebensbild eines österreichischen Naturforschers und dessen Kenntnisse der Pilze Krains. In: Verhandlungen der kaiserlich-königlichen zoologisch-botanischen Gesellschaft in Wien, Jg. 1881, Band 31 (1882), S. 17–66 Biodiversity Heritage Library
  • Giovanni Antonio Scopoli. In: I. Dörfler: Botaniker-Porträts, Lieferung 3/4 (1907), Nr. 28 Google-USA*

Weblinks[Bearbeiten]