Gustav Adolf Klix

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gustav Adolf Klix
Gustav Adolf Klix
[[Bild:|220px]]
* 5. Oktober 1822 in Libbenichen bei Frankfurt an der Oder
† 5. Februar 1894 in Berlin
deutscher Evangelischer Theologe, Gymnasialdirektor und Provinzialschulrat
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2014)
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116236744
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Quid de virtutum doctrina a Platone proposita censendum sit. Halle 1847 (Dissertation, ungedruckt)
  • Erklärung der mosaischen Schöpfungsgeschichte für den Standpunct der Schule. Ein methodologischer Versuch. Cottbus 1850 (Schulprogramm) ULB Düsseldorf
  • Thukydides und die Volksreligion. Züllichau 1854 (Schulprogramm) ULB Düsseldorf, Google
  • Antrittsrede des Directors. Groß-Glogau 1854 (Schulprogramm) ULB Düsseldorf
  • Rückblicke auf die Geschichte des Gymnasiums. Groß-Glogau 1858 (Schulprogramm) ULB Düsseldorf
  • Christliches Gesangbuch für Gymnasien und höhere Unterrichtsanstalten. Groß-Glogau 1859. 2. Auflage 1867. 6. Auflage 1881. 10. Auflage 1896. 11. Auflage 1900
  • Philipp Melanchthon, der Praeceptor Germaniae. Eine Skizze zur Erinnerung an die dritte Säcularfeier seines Todes am 19. April 1860. Groß-Glogau 1860 (Schulprogramm) ULB Düsseldorf
  • Andeutungen zum Verständnis von Shakespeare’s Hamlet. Glogau 1865 (Schulprogramm) ULB Düsseldorf, Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]