Handels- und Schiffahrtsvertrag zwischen dem Deutschen Reich und Griechenland

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Handels- und Schiffahrtsvertrag zwischen dem Deutschen Reich und Griechenland.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1885, Nr. 9, Seite 23 - 49
Fassung vom: 9. Juli 1884
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 28. Februar 1885
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[23]



(Uebersetzung.)
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse, et Sa Majesté le Roi des Hellènes, animés du désir de faciliter et de développer les relations de commerce et de navigation entre les deux pays, ont résolu de conclure dans ce but un traité, et ont, à cet effet, nommé pour Leurs Plénipotentiaires, savoir: Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen, einerseits und Seine Majestät der König der Hellenen andererseits, von dem Wunsche geleitet, die Handels- und Schiffahrtsbeziehungen zwischen beiden Ländern zu erleichtern und zu vermehren, haben beschlossen, zu diesem Behufe einen Vertrag abzuschließen und zu Ihren Bevollmächtigten ernannt:
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse:
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen:
Monsieur le Baron François Egon de Brincken, Son Envoyé Extraordinaire et Ministre Plénipotentiaire près Sa Majesté le Roi des Hellènes;
Allerhöchstihren außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister bei Seiner Majestät dem König der Hellenen, Herrn Freiherrn Franz Egon von den Brincken;
Sa Majesté le Roi des Hellènes:
Seine Majestät der König der Hellenen:
Monsieur Alexandre A.Contostavlos, Son Ministre des Affaires Etrangères,
Allerhöchstihren Minister der auswärtigen Angelegenheiten, Herrn Alexander A. Contostavlos,
lesquels, après s’être communiqué leurs pleins-pouvoirs respectifs, trouvés en bonne et due forme, ont conclu le traité de commerce et de navigation qui suit: welche, nach gegenseitiger Mittheilung ihrer in guter und gehöriger Form [24] befundenen Vollmachten, den folgenden Handels- und Schiffahrtsvertrag abgeschlossen haben:

ARTICLE 1.[Bearbeiten]

Il y aura pleine et entière liberté de commerce et de navigation entre les deux Hautes Parties contractantes.

Artikel 1.[Bearbeiten]

Zwischen den Hohen vertragschließenden Theilen soll volle und gänzliche Freiheit des Handels und der Schiffahrt bestehen.
Les sujets de chacune des deux Hautes Parties contractantes jouiront dans le territoire de l’autre Partie en matière de commerce, de navigation et d’industrie, des mêmes droits, privilèges et faveurs quelconques, qui sont ou seront accordés aux nationaux ou aux sujets de l’Etat le plus favorisé et ne seront pas assujettis à aucunes taxes, impositions, restrictions ou charges générales ou locales de quelque nature que ce soit, autres ou plus onéreuses que celles auxquelles sont ou seront soumis les nationaux et les sujets de l’Etat le plus favorisé.
Die Angehörigen eines jeden der Hohen vertragschließenden Theile sollen in dem Gebiete des anderen Theiles in Bezug auf Handel, Schiffahrt und Gewerbebetrieb dieselben Rechte, Privilegien und Begünstigungen aller Art genießen, welche den Inländern oder den Angehörigen der meistbegünstigten Nation zustehen oder zustehen werden, und keinen anderen oder lästigeren, allgemeinen oder örtlichen Abgaben, Auflagen, Beschränkungen oder Verpflichtungen irgend welcher Art unterliegen, als denjenigen, welchen die Inländer und die Angehörigen der meistbegünstigten Nation unterworfen sind oder unterworfen sein werden.
Les dispositions précédentes ne sont pas applicables aux pharmaciens, courtiers de commerce, aux colporteurs et autres personnes qui professent une industrie exclusivement ambulante; ces industriels jouiront du même traitement que les sujets exerçant la même profession de l’Etat le plus favorisé.
Die vorstehenden Bestimmungen finden keine Anwendung auf Apotheker, Handelsmakler, Hausirer und andere Personen, welche ein ausschließlich im Umherwandern ausgeübtes Gewerbe betreiben; diese Gewerbetreibenden sollen ebenso behandelt werden als die Angehörigen der meistbegünstigten Nation, welche dasselbe Gewerbe betreiben.

ARTICLE 2.[Bearbeiten]

Les sujets de chacune des Hautes Parties contractantes auront dans le territoire de l’autre Partie le même droit que les nationaux, de posséder toute espèce de propriété mobilière ou immobilière, de l’acquérir et d’en disposer par vente, échange, donation, testament ou d’autre manière, ainsi que d’hériter ab intestat.

Artikel 2.[Bearbeiten]

Die Angehörigen eines jeden der Hohen vertragschließenden Theile sollen in dem Gebiete des anderen Theiles gleich den Inländern berechtigt sein, jede Art von beweglichem oder unbeweglichem Vermögen zu besitzen, durch [25] Kaufvertrag, Tausch, Schenkung, letzten Willen oder auf andere Weise solches Vermögen zu erwerben und darüber zu verfügen, sowie Erbschaften kraft Gesetzes zu erwerben.
Ils ne seront non plus, dans aucun des cas précités, soumis à des taxes ou impôts autres ou plus élevés que les nationaux.
Auch sollen sie in keinem der gedachten Fälle anderen oder höheren Abgaben und Auflagen unterliegen, als die Inländer.

ARTICLE 3.[Bearbeiten]

Les Allemands en Grèce et les Grecs en Allemagne auront complète liberté comme les nationaux de vaquer à leurs affaires soit en personne soit par l’intermédiaire d’agents de leur choix, sans être tenus pour cette raison de payer une indemnité ou rétribution quelconque, soit à des individus, soit à des corporations privilégiées, qui ne serait pas due par les nationaux eux-mêmes.

Artikel 3.[Bearbeiten]

Die Deutschen in Griechenland und die Griechen in Deutschland sollen volle Freiheit haben, wie die Inländer ihre Geschäfte entweder in Person oder durch einen Agenten ihrer eigenen Wahl zu regeln, ohne verpflichtet zu sein, hierfür Einzelnen oder bevorrechtigten Körperschaften eine Vergütung oder Schadloshaltung zu zahlen, welche nicht auch von den Inländern selbst zu zahlen wäre.
Ils auront libre accès dans les tribunaux pour faire valoir et défendre leurs droits; ils jouiront sous ce rapport des mêmes droits et privilèges que les nationaux et pourront comme ceux-ci, dans toute action judiciaire, se servir des avocats, fondés de pouvoir ou agents admis par les lois du pays.
Sie sollen freien Zutritt zu den Gerichten haben zur Verfolgung und Vertheidigung ihrer Rechte; sie sollen in dieser Hinsicht dieselben Rechte und Befreiungen wie die Inländer genießen, und wie diese befugt sein, sich in jeder Rechtssache der durch die Landesgesetze zugelassenen Anwälte, Bevollmächtigten oder Agenten zu bedienen.

ARTICLE 4.[Bearbeiten]

Les sociétés par actions et autres sociétés commerciales, industrielles ou financières qui sont établies dans le territoire de l’une des Hautes Parties contractantes conformément aux lois en vigueur dans ce pays, pourront exercer sur le territoire de l’autre Partie tous les droits qui sont accordés aux sociétés analogues de l’Etat le plus favorisé.

Artikel 4.[Bearbeiten]

Aktiengesellschaften und sonstige kommerzielle, industrielle oder finanzielle Gesellschaften, welche in dem Gebiete des einen der Hohen vertragschließenden Theile nach Maßgabe der dort geltenden Gesetze errichtet sind, sollen in dem Gebiete des anderen Theiles alle Rechte auszuüben befugt sein, welche den gleichartigen [26] Gesellschaften der meistbegünstigten Nation zustehen.

ARTICLE 5.[Bearbeiten]

Les sujets de chacune des deux Hautes Parties contractantes seront exempts, dans le territoire de l’autre Partie, de tout service militaire, aussi bien dans l’armée régulière et la marine que dans la milice et la garde nationale. Ils seront également exempts de toute fonction officielle obligatoire, judiciaire, administrative ou municipale, de toutes réquisitions et prestations militaires ainsi que des emprunts forcés et autres charges qui pourront être imposées pour des besoins de guerre ou par suite d’autres circonstances extraordinaires; seront toutefois exceptées les charges, qui sont attachées à la possession d’un bien-fonds ou d’un bail et les prestations ou réquisitions militaires, auxquelles les nationaux et les sujets de l’Etat le plus favorisé peuvent être appelés à concourir.

Artikel 5.[Bearbeiten]

Die Angehörigen jedes der beiden Hohen vertragschließenden Theile werden auf dem Gebiete des anderen von jedem Militärdienste, sowohl in der regulären Armee und in der Marine als in der Miliz und Nationalgarde, befreit sein. Ebenso werden sie von jedem zwangsweisen Amtsdienste gerichtlicher, administrativer oder munizipaler Art, von allen militärischen Requisitionen und Leistungen, sowie von Zwangsanleihen und sonstigen Lasten, welche zu Kriegszwecken oder in Folge anderer außergewöhnlicher Umstände aufgelegt werden, befreit sein; ausgenommen jedoch diejenigen Lasten, welche mit dem Besitz eines Grundstücks oder einer Pachtung verknüpft sind, und die militärischen Leistungen oder Requisitionen, zu welchen die Inländer und die Angehörigen der meistbegünstigten Nation herangezogen werden können.
Ils ne pourront, ni personnellement ni pour leurs propriétés mobilières et immobilières, être soumis à d’autres obligations, restrictions, taxes et impôts que ceux auxquels seront soumis les nationaux.
Sie dürfen weder persönlich, noch in Bezug auf ihre beweglichen und unbeweglichen Güter zu anderen Verpflichtungen, Beschränkungen, Taxen oder Abgaben angehalten werden, als jenen, welchen die Inländer unterworfen sein werden.

ARTICLE 6.[Bearbeiten]

Si des négociants de l’une des Hautes Parties contractantes voyagent eux-mêmes ou font voyager dans le territoire de l’autre Partie leurs commis, agents ou autres représentants, dans le but de faire des achats ou de recevoir des commissions soit avec soit sans échantillons, ainsi que dans l’intérêt général de leurs affaires commerciales et industrielles, ces négociants ou leurs susdits représentants ne pourront pour ce motif être soumis à aucun surcroît d’impôt ou de taxe, pourvu que leur qualité de voyageurs de commerce soit justifiée par un acte de légitimation délivré par les autorités compétentes de leur pays.

Artikel 6.[Bearbeiten]

Wenn Geschäftsleute des einen vertragschließenden Theiles im Gebiete des anderen entweder selbst reisen oder ihre Kommis, Agenten oder sonstigen Vertreter reisen lassen zu dem Zweck, um Einkäufe zu machen oder Bestellungen zu sammeln, sei es mit oder ohne Muster, [27] sowie im allgemeinen Interesse ihrer Handels- und Industriegeschäfte, so dürfen diese Geschäftsleute oder ihre erwähnten Vertreter aus diesem Anlasse keiner weiteren Steuer oder Abgabe unterworfen werden, vorausgesetzt, daß ihre Eigenschaft als Handlungsreisende durch eine von den zuständigen Behörden ihres Landes ertheilte Legitimation dargethan wird.
Les objets passibles d’un droit de douane qui sont importés comme échantillons par des marchands, des industriels et des voyageurs de commerce, seront de part et d’autre admis en franchise de droits d’entrée et de sortie, à la condition que ces objets soient réexportés, sans avoir été vendus, dans le délai fixé par les lois du pays, et sous réserve de l’accomplissement des formalités de douane nécessaires pour la réexportation ou la réintégration en entrepôt.
Für zollpflichtige Gegenstände, welche als Muster von Kaufleuten, Gewerbetreibenden und Handelsreisenden eingebracht werden, wird beiderseits Befreiung von Eingangs- und Ausgangsabgaben zugestanden, unter der Voraussetzung, daß diese Gegenstände binnen der durch die Landesgesetze bestimmten Frist unverkauft wieder ausgeführt werden und vorbehaltlich der Erfüllung der für die Wiederausfuhr oder für die Zurücklieferung in die Niederlage nothwendigen Zollförmlichkeiten.
La réexportation des échantillons devra être garantie dans les deux pays immédiatement au premier lieu d’entrée, soit par dépôt du montant des droits de douane respectifs, soit par cautionnement.
Die Wiederausfuhr der Muster muß in beiden Ländern unmittelbar am ersten Einfuhrort durch Niederlegung des Betrages der bezüglichen Zollgebühren oder durch Sicherheitsstellung gewährleistet werden.
Les échantillons importés dans chaque pays par des voyageurs de commerce de l’autre pays, pourront, après leur admission par l’autorité douanière du premier lieu d’entrée et durant le délai accordé par la loi, être expédiés par mer à d’autres endroits de ce même pays, sans être soumis à un renouvellement des formalités d’entrée et moyennant une déclaration de transport, faite à l’autorité douanière compétente.
Die in das eine Land durch Handlungsreisende des anderen Landes eingeführten Muster dürfen nach erfolgter vorschriftsmäßiger Abfertigung durch die Zollbehörde des ersten Einfuhrortes für die Dauer der im Gesetz bestimmten Frist nach anderen Orten desselben Landes auf dem Seewege befördert werden, ohne einer Wiederholung der Einfuhrförmlichkeiten unterworfen zu sein, und auf Grund einer der zuständigen Zollbehörde abgegebenen Transporterklärung. [28]

ARTICLE 7.[Bearbeiten]

Aussitôt que la protection des modèles, des dessins et des marques de fabrique ou de commerce ainsi que celle des marques ou étiquettes de marchandises ou de leurs emballages sera réglée en Grèce par une loi conformément aux principes généralement admis en cette matière, les Hautes Parties contractantes détermineront par une convention ou par un échange de déclarations les formalités à l’accomplissement desquelles sera subordonnée la jouissance des droits y relatifs conférée de part et d’autre aux nationaux respectifs.

Artikel 7.[Bearbeiten]

Die Hohen vertragschließenden Theile werden, sobald in Griechenland der Schutz der Modelle, Muster, Fabrik- oder Handelszeichen, sowie der Bezeichnung oder Etikettirung der Waaren oder ihrer Verpackung nach Maßgabe der in dieser Beziehung allgemein angenommenen Grundsätze durch Gesetz geregelt sein wird, durch ein Abkommen oder durch Austausch von Erklärungen die Förmlichkeiten festsetzen, von deren Erfüllung der Genuß der bezüglichen, von dem einen und anderen Theil seinen Angehörigen eingeräumten Rechte abhängig sein wird.

ARTICLE 8.[Bearbeiten]

Aucune prohibition d’importation, d’exportation ou de transit ne pourra être établie par l’une des Hautes Parties contractantes à l’égard de l’autre, qui ne soit pas applicable ou en même temps à toutes les nations, ou du moins dans les mêmes circonstances à d’autres nations aussi.

Artikel 8.[Bearbeiten]

Kein Einfuhr-, Ausfuhr- oder Durchfuhrverbot darf von einem der Hohen vertragschließenden Theile dem anderen gegenüber erlassen werden, welches nicht entweder gleichzeitig auf alle, oder doch unter gleichen Voraussetzungen auch auf andere Nationen Anwendung findet.

ARTICLE 9.[Bearbeiten]

Les objets d’origine ou de manufacture Grecque énumérés dans le tarif A, joint au présent traité, seront admis à leur importation en Allemagne aux droits fixés par ce tarif et d’après les dispositions y contenues.

Artikel 9.[Bearbeiten]

Die in dem beiliegenden Tarif A bezeichneten Gegenstände griechischer Herkunft oder Fabrikation werden bei ihrer Einfuhr in Deutschland zu den durch diesen Tarif festgestellten Zöllen und nach den dort gegebenen Bestimmungen zugelassen.
Les objets d’origine ou de manufacture Allemande énumérés dans le tarif B, joint au présent traité, seront admis à leur importation en Grèce aux droits fixés par ce tarif et d’après les dispositions y contenues.
Die in dem beiliegenden Tarif B bezeichneten Gegenstände deutscher Herkunft oder Fabrikation werden bei ihrer Einfuhr in Griechenland zu den durch diesen [29] Tarif festgestellten Zöllen und nach den dort gegebenen Bestimmungen zugelassen.
Les droits d’entrée spécifiés ou non dans les tarifs joints au présent traité seront perçus indépendamment des droits d’accise, de consommation, d’octroi ou autres droits de pareille nature, pour lesquels les produits de chacun des deux Etats contractants jouiront à leur importation dans l’autre Etat du traitement, dont les produits nationaux jouissent ou jouiront dans l’avenir.
Die in den dem gegenwärtigen Vertrage beigefügten Tarifen aufgeführten oder nicht aufgeführten Eingangszölle sollen unabhängig von den Akzise-, Verbrauchs-, Oktroi- oder anderen Abgaben ähnlicher Art erhoben werden, hinsichtlich welcher Abgaben die Erzeugnisse jedes der vertragschließenden Staaten bei ihrer Einfuhr in den anderen Staat die Behandlung erfahren sollen, welche die einheimischen Erzeugnisse erfahren oder in Zukunft erfahren werden.

ARTICLE 10.[Bearbeiten]

En ce qui concerne l’importation ou l’exportation des articles mentionnés ou non dans le présent traité et les tarifs y annexés, leur transit ou entreposage, les droits à payer de quelque nature qu’ils soient et les formalités de douane de toute espèce, chacune des Hautes Parties contractantes s’engage à faire profiter l’autre immédiatement sans condition et par ce fait même de toute faveur, de tout privilège ou abaissement des droits d’entrée et de sortie ainsi que de toute autre immunité ou concession qu’elle a accordés ou qu’elle accordera à une tierce Puissance.

Artikel 10.[Bearbeiten]

Hinsichtlich der Ein- und Ausfuhr der im gegenwärtigen Vertrage und den beigefügten Tarifen genannten oder nicht genannten Waaren, ihrer Durchfuhr oder zollamtlichen Niederlage, der zu zahlenden Zölle, welcher Art sie seien, und der Zollförmlichkeiten jeder Art verpflichtet sich jeder der Hohen vertragschließenden Theile, den anderen unverzüglich und ohne weiteres an jeder Begünstigung, jedem Vorrecht oder jeder Herabsetzung in den Eingangs- und Ausgangsabgaben, sowie jeder anderen Befreiung oder Konzession theilnehmen zu lassen, welche er einer dritten Macht eingeräumt hat oder einräumen wird.

ARTICLE 11.[Bearbeiten]

Seront considérés comme navires Allemands ou Grecs tous ceux qui doivent être reconnus navires Allemands d’après les lois de l’Empire Allemand, ou navires Grecs d’après les lois de la Grèce.

Artikel 11.[Bearbeiten]

Als deutsche oder griechische Schiffe sollen alle diejenigen angesehen werden, welche nach den Gesetzen des Deutschen Reichs als deutsche oder nach den griechischen Gesetzen als griechische Schiffe anzuerkennen sind. [30]

ARTICLE 12.[Bearbeiten]

Les navires de chacun des deux pays seront assimilés dans les ports de l’autre pour tout ce qui regarde l’importation et l’exportation des marchandises, leur. transit ou entreposage, aux navires nationaux. Ces marchandises ne seront soumises au paiement de droits de douane autres ou plus élevés que si elles étaient importées, exportées, transitées ou entreposées par des navires nationaux. Elles auront aussi droit aux mêmes privilèges, réductions de taxes, faveurs et restitutions de droit, qui seraient accordées aux marchandises chargées sur des navires du pays.

Artikel 12.[Bearbeiten]

Die Schiffe jedes der beiden Länder sollen in den Häfen des anderen in allem, was die Einfuhr und Ausfuhr der Waaren, ihre Durchfuhr oder zollamtliche Niederlegung betrifft, den einheimischen Schiffen gleichgestellt sein. Diese Waaren sollen der Bezahlung keiner anderen oder höheren Zölle unterliegen, als wenn sie durch einheimische Schiffe ein-, aus-, durchgeführt oder auf Niederlage gebracht wären. Sie sollen auch zu denselben Privilegien, Abgaben-Ermäßigungen, Vergünstigungen und Zoll-Rückerstattungen berechtigt sein, welche den auf Schiffen des Landes verladenen Waaren eingeräumt werden.

ARTICLE 13.[Bearbeiten]

Les navires d’une des Hautes Parties contractantes qui entreront sur lest ou chargés dans les ports de l’autre Partie, ou qui en sortiront, y seront traités, sous tous les rapports, et quelque soit le heu de leur départ et de leur destination, sur le même pied que les navires nationaux. Aussi bien à leur entrée et à leur sortie que durant leur séjour, ils n’auront pas à payer d’autres ni de plus forts droits de fanaux, de tonnage, de pilotage, de port, de remorque, de quarantaine ou autres charges, qui pèsent sur la coque du navire sous quelque dénomination que ce soit, et sont perçus au nom et au profit de l’Etat, de fonctionnaires publics, de communes, de corporations quelconques, que ceux dont y sont ou seront passibles les navires nationaux.

Artikel 13.[Bearbeiten]

Die Schiffe eines der Hohen vertragschließenden Theile, welche mit Ballast oder beladen in die Häfen des anderen Theiles einlaufen oder dieselben verlassen, werden daselbst in jeder Hinsicht, welcher auch immer der Ort ihres Auslaufens oder ihrer Bestimmung sein möge, auf demselben Fuße wie die einheimischen Schiffe behandelt werden. Sowohl bei ihrem Einlaufen und bei ihrem Auslaufen, wie während ihres Aufenthalts werden sie keine anderen oder höheren Leuchtthurm-, Tonnen-, Lootsen-, Hafen-, Remorquirungs-, Quarantäne- oder sonstige Gebühren, welche auf dem Schiffskörper, unter welcher Bezeichnung es sei, lasten und im Namen und zu Gunsten des Staates, öffentlicher Beamten, von Gemeinden oder von irgend welchen Korporationen erhoben werden, [31] zu entrichten haben, als diejenigen, zu welchen die einheimischen Schiffe daselbst verpflichtet sind oder sein werden.
En ce qui concerne le placement des navires, leur chargement et leur déchargement dans les ports, rades, havres et bassins, et généralement pour toutes les formalités et dispositions quelconques auxquelles peuvent être soumis les navires de commerce, leurs équipages et leur cargaison, il est convenu qui’l ne sera accordé aux navires nationaux aucun privilège ni aucune faveur qui ne le soit également aux navires de l’autre Partie; la volonté des Hautes Parties contractantes étant que, sous ce rapport aussi, leurs navires soient traités sur le pied d’une parfaite égalité.
In Bezug auf die Aufstellung, die Beladung und die Löschung der Schiffe in den Häfen, Rheden, Buchten und Bassins, sowie überhaupt in Ansehung aller Förmlichkeiten und sonstiger Bestimmungen , denen die Handelsfahrzeuge, ihre Mannschaften und ihre Ladung unterworfen werden können, ist man übereingekommen, daß den inländischen Schiffen kein Vorrecht und keine Begünstigung zugestanden werden soll, welche nicht gleichmäßig den Schiffen des anderen Theiles zukommen, indem es der Wille der Hohen vertragschließenden Theile ist, daß auch in dieser Hinsicht ihre Schiffe auf dem Fuße einer vollständigen Gleichheit behandelt werden sollen.

ARTICLE 14.[Bearbeiten]

Relativement au cabotage, chacune des Hautes Parties contractantes pourra réclamer pour ses navires toutes les faveurs et tous les privilèges que l’autre Partie a accordés ou accordera sous ce rapport à une tierce Puissance, sous la condition qu’elle fasse aussi participer les navires de l’autre Partie aux mêmes faveurs et privilèges.

Artikel 14.[Bearbeiten]

Was die Küstenschiffahrt betrifft, so soll jeder der Hohen vertragschließenden Theile für seine Schiffe alle Begünstigungen und Vorrechte, welche der andere Theil in dieser Hinsicht irgend einer dritten Macht eingeräumt hat oder einräumen wird, unter der Bedingung in Anspruch nehmen können, daß er auch die Schiffe des anderen Theiles an denselben Begünstigungen und Vorrechten theilnehmen läßt.
Les navires de chacune des Hautes Parties contractantes, qui entrent dans un des ports de l’autre Partie pour y compléter leur chargement ou décharger une partie de leur cargaison pourront, en se conformant aux lois et règlements du pays, conserver à leur bord la partie de leur cargaison qui serait destinée à un autre port soit du même pays soit d’un autre et la réexporter sans être astreints à payer pour cette dernière partie de leur cargaison aucun droit sauf ceux de surveillance lesquels d’ailleurs ne pourront être perçus qu’au taux fixé pour la navigation nationale.
Es sollen die Schiffe eines jeden der Hohen vertragschließenden Theile, welche in einen der Häfen des anderen Theiles einlaufen, um daselbst ihre Ladung zu vervollständigen oder einen Theil derselben zu löschen, wenn sie sich den Gesetzen und Verordnungen des Landes fügen, den nach einem anderen Hafen [32] desselben oder eines anderen Landes bestimmten Theil ihrer Ladung an Bord behalten und ihn wieder ausführen können, ohne gehalten zu sein, für diesen letzteren Theil ihrer Ladung irgend eine Abgabe zu bezahlen, außer den Aufsichtsabgaben, welche übrigens nur nach dem für die inländische Schiffahrt bestimmten Satze erhoben werden dürfen.

ARTICLE 15.[Bearbeiten]

Le présent traité s’étend aux pays ou territoires unis actuellement ou dans l’avenir par une union douanière à l’une des Hautes Parties contractantes.

Artikel 15.[Bearbeiten]

Der gegenwärtige Handelsvertrag erstreckt sich auf die mit einem der Hohen vertragschließenden Theile gegenwärtig oder künftig zollgeeinten Länder oder Gebiete.

ARTICLE 16.[Bearbeiten]

Le présent traité sera ratifié et les ratifications en seront échangées aussitôt que possible.

Artikel 16.[Bearbeiten]

Gegenwärtiger Vertrag wird ratifizirt und die Ratifikationen sobald als möglich ausgewechselt werden.
Il entrera en vigueur dix jours après l’échange de ses ratifications et restera en vigueur pendant les dix années suivantes.
Derselbe wird zehn Tage nach Austausch der Ratifikationen in Wirksamkeit treten und während der hierauf folgenden zehn Jahre in Geltung bleiben.
Dans le cas ou aucune des Hautes Parties contractantes n’aura notifié douze mois avant la fin de la dite période son intention, de faire cesser les effets du traité, il demeurera obligatoire jusqu’à l’expiration d’une année à partir du jour où l’une ou l’autre des Hautes Parties contractantes l’aura dénoncé.
Falls keiner der Hohen vertragschließenden Theile zwölf Monate vor Ablauf der bezeichneten Periode seine Absicht, die Wirkungen des Vertrages aufhören zu machen, kundgegeben haben wird, wird derselbe bis zum Ablaufe eines Jahres, vom Tage, wo einer oder der andere der vertragschließenden Theile ihn gekündigt haben wird, in Kraft bleiben.
A partir de l’entrée en vigueur du présent traité, les traités de commerce et de navigation conclus antérieurement entre les Etats particuliers de l’Allemagne et la Grèce cessent d’être valables.
Mit dem Beginn der Wirksamkeit dieses Vertrages treten die früher zwischen einzelnen Staaten Deutschlands und Griechenland abgeschlossenen Handels- und Schiffahrtsverträge außer Kraft. [33]
En foi de quoi les Plénipotentiaires respectifs ont signé ce traité et y ont apposé le cachet de leurs armes.
Zu Urkund dessen haben die beiderseitigen Bevollmächtigten diesen Vertrag unterzeichnet und ihre Siegel beigedrückt.
Fait à Athènes en double expédition le 9. Juillet/27 Juin mil huit cent quatre vingt-quatre.
So geschehen zu Athen in doppelter Ausfertigung den 9. Juli/27. Juni 1884.
(L. S.) Brincken.
(L. S.) Contostavlos.
__________________


Der vorstehende Vertrag ist ratifizirt worden und die Auswechselung der Ratifikationen hat zu Athen am 20. Februar 1885 stattgefunden.


__________________

[34] [35]

Tarif A.[Bearbeiten]

A. A.
Droits à l’entrée en Allemagne. Zölle bei der Einfuhr nach Deutschland.
1. Raisins de Corinthe les 100 kg 8 marks. 1. 1. Korinthen für 100 kg 8 Mark.
2. Figues sèches les 100 kg 8 marks. 2. Feigen, getrocknete für 100 kg 8 Mark.
3. Olives les 100 kg 30 marks. 3. Oliven für 100 kg 30 Mark.
4. Coton en laine en franchise de droits. 4. Baumwolle, roh frei.
5. Coton non égrené en franchise de droits. 5. Ungereinigte Baumwolle frei.
6. Soie, brute, pas teinte en franchise de droits. 6. Seide, roh, ungefärbt frei.
7. Soies en cocons en franchise de droits. 7. Seidenkokons frei.
8. Minerais de zinc, de manganèse et de chrome en franchise de droits. 8. Zink-, Mangan-, Chromerze frei.
9. Soufre en franchise de droits. 9. Schwefel frei.
10. Marbres, bruts en franchise de droits. 10. Marmor, roh frei.
11. Pouzzolaine en franchise de droits. 11. Puzzolanerde frei.
12. Emeri en pierres brutes en franchise de droits. 12. Schmirgel, roh frei.
13. Avalanèdes en franchise de droits. 13. Valonea frei.
14. Eponges de toute sorte en franchise de droits. 14. Waschschwämme aller Art frei.
15. Peaux brutes pour la fabrication de cuir en franchise de droits. 15. Häute und Felle, roh, zur Lederbereitung frei.
16. Peaux pour la fabrication des fourrures en franchise de droits. 16. Felle zur Pelzwerkbereitung frei.
17. Noix de galle en franchise de droits. 17. Galläpfel frei.
18. Bois de fustet en franchise de droits. 18. Sumach frei.
19. Goudron en franchise de droits. 19. Theer frei.
20. Garance (Alizaris en franchise de droits. 20. Krapp frei.

[36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49]


Tarif B.[Bearbeiten]

B. B.
Droits à l’entrée en Grèce. Zölle bei der Einfuhr nach Griechenland.
No. Dénomination des objets. Droits. Nr. Gegenstand. Maaßstab. Zollbetrag.
Bases. Quotités. Neu-
Drachmen.
Lepta.
drachme. lepta.
1. Plaques en fonte, en fer forgé ou en acier de toutes dimensions, fers d’angle ou cornettes, feuilles métalliques (feuilles de tôle, de fer laminé ou de fer blanc), fer en cercles; barres en fonte, en fer forgé ou en acier pour chemins de fer; rails ainsi que leurs pièces de raccord, éclisses, boulons, aiguilles, clous et autres pièces servant tous exclusivement à la construction de chemins de fer, en fonte, en fer forgé ou en acier; fils de fer, d’acier ou d’autre métal commun, non ouvragés (c’est à dire non tissés en tamis ou grillage); fils métalliques pour télégraphes et pour sonneries électriques, ressorts de fil pour meubles; ressorts, roues, en acier et ponts de fer pour voies ferrées en franchise de droits 1. Platten von Gußeisen, Schmiedeeisen oder Stahl jeder Dimension, Winkel- oder Eckeisen, Blech (Schwarzblech, Walzblech oder Weißblech), Reifeisen; Stäbe von Gußeisen, Schmiedeeisen oder Stahl für Eisenbahnen; Eisenbahnschienen sowie deren Verbindungsstücke, Laschen, Bolzen, Weichen, Nägel und andere ausschließlich für den Eisenbahnbau bestimmte Stücke von Gußeisen, Schmiedeeisen oder Stahl; Draht von Eisen, Stahl oder anderem unedlen Metall, unverarbeitet (d. h. nicht zu Sieben oder Gitterwerk verarbeitet); Telegraphendraht und Draht für elektrische Läutewerke, Draht-Spiralfedern für Möbel; Federn und Räder von Stahl, Brücken aus Eisen für Eisenbahnen zollfrei
2. Poutres en fer à T, de toute dimension pour constructions, ainsi que toute autre espèce d’objets en fonte ou en fer forgé pour constructions ou tout autre usage, à l’exception des articles mentionnés à l’article précédent l’ocque 10 2. Träger von T-Eisen jeder Dimension für Bauzwecke, ferner jede sonstige Art von guß- oder schmiedeeisernen Gegenständen für Bauzwecke oder zu jedem anderen Gebrauch, mit Ausnahme der in der vorhergehenden Nummer erwähnten Gegenstände Oka 10
3. Serrures et cadenas en fer ou garnis de bronze (bronze n’ajoutant pas plus de 30 pour cent à la valeur de l’article) l’ocque 60 3. Drücker- und Vorlegeschlösser von Eisen oder in Verbindung mit Bronze (sofern die Bronze den Werth des Gegenstandes nicht um mehr als 30 Prozent erhöht) Oka 60
4. Toute sorte d’objets en fer forgé, en tôle ou en fer blanc pour constructions, chemins de fer ou autre usage (à l’exception des machines, des outils aratoires, des instruments scientifiques et des objets servant aux navires ou à leur construction, et dont il sera fait mention plus loin), limés ou non, étamés ou non, goudronnés ou non, peints ou non, vernissés ou non, que le vernis contienne ou non de la poudre métallique l’ocque 25 4. Alle Arten von Gegenständen aus Schmiedeeisen, Eisen oder Weißblech zu Bauzwecken, für Eisenbahnen oder zu anderem Gebrauch (mit Ausnahme der weiter unten aufgeführten Maschinen, Ackergeräthe, wissenschaftlichen Instrumente, und Gegenstände zum Gebrauch auf Schiffen oder zum Schiffsbau), gefeilt oder nicht, verzinnt oder nicht, getheert oder nicht, bemalt oder nicht, gefirnißt oder nicht, gleichviel ob der Firniß metallisches Pulver enthält oder nicht Oka 25
5. Ouvrages pareils à ceux de l’article précédent, finement polis ou dorés l’ocque 50 5. Die in der vorigen Nummer aufgeführten Gegenstände, jedoch fein polirt oder vergoldet Oka 50
6. Limes et en général tous objets en acier non dénommés, pour constructions, chemins do fer etc., n’appartenant point à la catégorie d’ouvrages fins l’ocque 50 6. Feilen und im Allgemeinen alle nicht besonders genannten Gegenstände von Stahl, zu Bauzwecken, für Eisenbahnen etc., welche nicht zur Kategorie der fein gearbeiteten Waaren gehören Oka 50
7. a) Clous d’épingle et vis, en fer, de tout usage et dimension l’ocque 15 7. a) Nägel, Stifte und Schrauben, von Eisen, ohne Unterschied der Größe und der Verwendung Oka 10
b) Pareils en cuivre ou en zinc, avec ou sans alliage d’autres métaux communs (le cuivre resp. le zinc prédominant) en franchise de droits b) Gegenstände der vorerwähnten Art von Kupfer oder Zink, in oder ohne Verbindung mit anderen unedlen Metallen (sofern Kupfer bezw. Zink vorherrscht) zollfrei
8. a) Aiguilles à coudre ou à tricoter en fer non poli ni doré l’ocque 25 8. a)Eiserne Näh- oder Stricknadeln, weder polirt noch vergoldet Oka 10
b) Objets semblables à ceux mentionnés au § a ci-dessus, en acier ou en fer poli ou doré l’ocque 10 b) Aehnliche, wie im Absatz a erwähnte Gegenstände, von Stahl oder von polirtem oder vergoldetem Eisen Oka 10
Observation. Aux taxations ci-dessus sont soumis aussi les crochets et les aiguilles à broder ou à tricoter, garnis d’une tête en pâte ou d’un manche en os commun, en fil de bronze, en bois ou en métal commun. Anmerkung. Den vorstehenden Zollsätzen unterliegen auch Häkelhaken, Stick- oder Stricknadeln, welche mit einem Kopf von Masse oder einem Griff von gewöhnlichen Bein, von Bronzedraht, von Holz oder von gemeinem Metall versehen sind.
9. Aiguilles à coudre de toute dimension ou confection en acier, en paquets ou étuis de papier, de bois ou d’autre matière, sans déchet pour les étuis ou les paquets en question l’ocque 2 9. Nähnadeln von Stahl, ohne Unterschied der Größe oder der Bearbeitung, in Päckchen oder in Etuis von Papier, Holz oder anderem Material, ohne Abzug für die betreffenden Etuis oder Päckchen Oka 2
10. Pompes aspirantes, foulantes ou à feu, en fer ou en autres métaux ou en fer allié à d’autres matières en franchise de droits 10. Saug- und Druckpumpen, Feuerspritzen, von Eisen oder anderen Metallen, oder von Eisen in Verbindung mit anderen Materialien zollfrei
11. Machines à coudre de toute espèce; parties de ces machines, importées séparément en franchise de droits 11. Nähmaschinen jeder Art; einzelne für sich eingehende Theile dieser Maschinen zollfrei
12. Machines pour l’usage de l’agriculture ou d’ateliers industriels; morceaux ou parties de ces machines, importés séparément en franchise de droits 12. Maschinen für landwirthschaftliche oder gewerbliche Zwecke; einzelne für sich eingehende Stücke oder Theile dieser Maschinen zollfrei
Observation. Les machines servant à couper le tabac, à faire les cigarettes, au raffinage du pétrole, à la confection des cartes à jouer, des allumettes chimiques, ainsi que celles servant à d’autres branches industrielles, dont l’Etat a exclusivement le monopole, ne jouissent d’aucune franchise ; l’importation en est prohibée sous peine de confiscation. Anmerkung. Maschinen zum Schneiden von Taback, zur Fabrikation von Cigarretten, zum Raffiniren von Petroleum, zur Fabrikation von Spielkarten, Zündhölzchen und für sonstige Industriezweige, die ausschließlich Staatsmonopol sind, genießen keine Zollfreiheit. Die Einfuhr derselben ist bei Strafe der Konfiskation verboten. zollfrei.
13. Comme parties de machines, admises en franchise, ne sont point considérés: 13. Als Theile von Maschinen, welche Zollfreiheit genießen, werden nicht angesehen:
a) les fuseaux, bobines et roulettes en bois pour filatures ou fabriques de tissage; a) Spindeln, Spulen und Rollrädchen von Holz für Spinnereien oder Webereien;
b) les tuyaux en cuir, en lin, en jute, en phormium tenax, abaca. chanvre, coton, soie et autres matières végétales ou animales (à l’exception des tuyaux en guttapercha et en cautchouc); b) Schläuche von Leder, Flachs, Jute, neuseeländischem Flachs (phormium tenax), Abaca, Hanf, Baumwolle, Seide und sonstigen vegetabilischen oder animalischen Materialien (mit Ausnahme der Schläuche aus Guttapercha und Kautschuck);
c) les tuyaux et autres articles en verre ou en cristal; c) Röhren und sonstige Artikel von Glas oder Krystall;
d) les tissus métalliques (en fil de métal) à l’exception de cylindres de fil, servant aux fabriques de papier; d) Metallgewebe (aus Metalldraht) mit Ausnahme der Drahtcylinder zur Papierfabrikation;
e) les clous, clous d’épingle et vis, à l’exception de ceux qui sont en cuivre ou en zinc avec ou sans alliage d’autres métaux; e) Nägel, Stifte und Schrauben, mit Ausnahme derjenigen aus Kupfer oder Zink in oder ohne Verbindung mit anderen Materialien;
f) feutres; f)) Filz;
g) toute pièce de bois ouvré, qui pourrait avoir une destination quelconque, autre que celle de partie de machine; g) alles bearbeitete Holz, bei welchem eine andere Verwendung als zu Maschinentheilen stattfinden kann;
h) les tuyaux en métal (excepté ceux en cuivre); h) Röhren von Metall (mit Ausnahme derjenigen von Kupfer);
i) les robinets en métal. i) Hähne von Metall.
14. Instruments et outils pour usages scientifiques en général, de quelque matière qu’ils soient faits en franchise de droits 14. Instrumente und Geräthe für wissenschaftliche Zwecke im Allgemeinen, ohne Rücksicht auf das Material, aus welchem sie gefertigt sind zollfrei
Observation. Sont réputés instruments et outils d’usage scientifique: les lancettes, les scarificateurs et tous les instruments de médecine et de chirurgie, de physique, de chimie, d’astronomie, d’optique, d’architecture et d’arpentage, de même les instruments et outils d’un usage plus général ou plus commun, tels que thermomètres, baromètres, boussoles, sabliers, horloges solaires, pédomètres, aréomètres, oenomètres (densimètres), lactomètres, compte-gouttes, avec ou sans étuis en matière commune. Anmerkung. Als Instrumente und Geräthe zu wissenschaftlichen Zwecken werden angesehen: Lanzetten, Schröpfeisen und alle medizinischen, chirurgischen, physikalischen, chemischen, astronomischen und optischen Instrumente, sowie solche für die Bau- und Feldmeßkunst; ferner Instrumente und Geräthe zu einem allgemeineren oder gewöhnlicheren Gebrauch, wie Thermometer, Barometer, Boussolen, Sanduhren, Sonnenuhren, Schrittmesser, Aräometer, Weinwaagen (Dichtigkeitsmesser), Milchmesser, Tropfenzähler, in oder ohne Etuis aus gemeinem Material.
15. Instruments et outils aratoires en fer, en acier, en bois ou de plusieurs de ces matières combinées en franchise de droits 15. Landwirtschaftliche Instrumente und Geräthe von Eisen, Stahl, Holz oder aus Verbindungen von mehreren dieser Materialien zollfrei
Observation. Sont réputés instruments et outils aratoires: les charrues de toute espèce, les semoirs, les brise-mottes, les pelles, les emondoirs, les faux, les faucilles et les pioches, fonctionnant de quelque manière que ce soit.
Des morceaux de bois, servant au maniement des outils ci-dessus, importés à part, ne sont pas réputés en faire partie et sont en conséquence assujettis à des taxes spéciales à raison de la matière dont ils sont faits.
Anmerkung. Als Instrumente und Geräthe zum Ackerbau werden angesehen: Pflüge aller Art, Säemaschinen; Schollenbrecher, Schaufeln, Baumputzer, Sensen, Sicheln und Hauen, gleichviel in welcher Art dieselben Verwendung finden.

Holzstücke, welche zur Handhabung der vorerwähnten Werkzeuge dienen, werden, wenn dieselben für sich allein eingehen, nicht als Bestandtheile angesehen und unterliegen alsdann besonderen Zöllen, je nach dem Material, aus welchem sie gefertigt sind.

16. Moulins à café, en fer ou en acier, finement polis ou non, dorés ou non, émaillés ou non, balances à bascule et autres machines à peser avec leurs poids l’ocque 40 16. Kaffeemühlen von Eisen oder Stahl, fein polirt oder nicht, vergoldet oder nicht, emaillirt oder nicht, Brücken- und andere Waagen mit ihren Gewichten Oka 40
17. a) Raccords et liaisons de machines ou de tuyaux en général, articles d’imprimerie, en bronze en franchise de droits 17. a) Zwischen- und Verbindungsstücke für Maschinen oder Röhren im Allgemeinen, Gegenstände für Druckereien, von Bronze zollfrei
b) Tous articles simplement et grossièrement travaillés, faits de bronze et non spécifiés, ainsi que les moulins à café orientaux l’ocque 1 b) Alle einfach und grob gearbeiteten Gegenstände von Bronze, welche nicht besonders genannt sind, ferner orientalische Kaffeemühlen Oka 1
c) Tous articles de bronze fins, ciselés, émaillés ou dorés l’ocque 2 c) Alle feinen Bronzewaaren, ciselirt, emaillirt oder vergoldet Oka 2
d) Articles de même espèce ornementés de métaux précieux l’ocque 3 d) Gegenstände derselben Art mit edlen Metallen verziert Oka 3
Observation. Dans les articles mentionnés au § d il faut que le bronze prédomine. Anmerkung. Bei den unter Absatz d genannten Artikeln muß die Bronze vorherrschen.
18. Tous objets en métaux communs avec ou sans alliage de matières non précieuses et tous articles en bois commun (à l’exception des meubles et objets de luxe) servant ordinairement ou exclusivement aux navires ou à leur construction, telsque: chaînes, pompes, ancres, plaques en fer, en cuivre ou en zinc ou de ces matières combinées, clous en cuivre, en zinc ou en alliage d’autres matières métalliques, oeils, guindeaux, garde-mains, anneaux de fer pour mâts ou vergues, tolets en fer, moulinets, poulies en fer ou en bois, fourneaux (ustensiles de cuisine exceptés), figures, fanaux, bois brut destiné incontestablement à la construction ou la réparation des navires, rames en bois et couleurs non liquides en franchise de droits 18. Alle Gegenstände von gemeinen Metallen, in oder ohne Verbindung mit nicht werthvollen Materialien, und alle Gegenstände von gemeinem Holz (mit Ausnahme der Möbel und Luxusgegenstände), welche gewöhnlich oder ausschließlich auf Schiffen oder bei deren Bau Verwendung finden zollfrei
Als solche Gegenstände sind anzusehen: Ketten, Pumpen, Anker, Platten von Eisen, Kupfer oder Zink oder aus einer Verbindung dieser Materialien, Nägel von Kupfer, Zink oder aus einer Mischung mit anderen Metallen, Signalvorrichtungen, Winden, Theergabelhalter, Ringe von Eisen für Masten oder Raaen, eiserne Rudernägel, Bratspillen, Blöcke von Eisen oder Holz, Oefen (mit Ausnahme von Küchenöfen), Galionsbilder, Laternen, rohes Holz, welches unzweifelhaft zum Bau oder zur Ausbesserung von Schiffen bestimmt ist, hölzerne Ruder und nicht flüssige Farben.
19. Couteaux et fourchettes à manche d’os, de corne ou de pâte avec des ornements en plaqué d’argent, avec ou sans étuis l’ocque 1 19. Messer und Gabeln mit Griffen von Knochen, Horn oder Masse mit Silberverzierungen, mit oder ohne Etuis Oka 1
20. a) Couteaux ordinaires en fer (non en acier) à manche de fer, d’os, de bois ou d’autre matière commune sont taxés conformément aux numéros 3 et 4. 20. a) Ordinäre eiserne (nicht stählerne) Messer mit Heften von Eisen, Bein, Holz oder anderem gemeinen Material werden nach Nr. 3 und 4 verzollt.
b) Pareils à lame d’acier l’ocque 50 b) Messer der vorerwähnten Art mit stählerner Klinge Oka 50
Observation. Le manche sera pesé avec la lame et taxé comme celle-ci. Anmerkung. Die Griffe werden mit den Klingen gewogen und wie diese verzollt.
21. a) Canifs en fer forgé ou en acier à manche de bois, de métal commun, de pâte ou d’os commun l’ocque 4 21. a) Federmesser von Schmiedeeisen oder Stahl mit Griffen von Holz, gemeinem Metall, Masse oder gewöhnlichem Bein Oka 4
b) Canifs à manche d’ivoire, de nacre, de corail, d’écaille ou de métal précieux l’ocque 10 b) Federmesser mit Griffen von Elfenbein, Perlmutter, Korallen, Schildpatt oder edlem Metall Oka 10
22. a) Boutons en os, corne, bois, porcelaine, papier mâché, verre, avec ou sans alliage de métaux communs l’ocque 1 22. a) Knöpfe von Knochen, Horn, Holz, Porzellan, Papiermaché, Glas, auch in Verbindung mit unedlen Metallen Oka 1
b) Pareils en fer l’ocque 40 b) Gegenstände der gleichen Art von Eisen Oka 40
c) Pareils en étain ou zine, simples (savoir non dorés ni ciselés ni émaillés) ou faits d’un mélange de ces matières avec d’autres métaux plus précieux (l’étain, resp. le zinc prédominant) l’ocque 40 c) Gegenstände der gleichen Art von Zinn oder Zink, einfache (d. h. weder vergoldet, noch ciselirt, noch emaillirt) oder aus einer Mischung dieser Materialien mit anderen werthvolleren Metallen (sofern Zinn bezw. Zink vorherrscht) Oka 40
d) Pareils en étain ou en zinc, ciselés, dorés, émaillés ou faits d’un mélange avec des métaux plus précieux (l’étain, resp. le zinc prédominant) l’ocque 1 d) Gegenstände der gleichen Art aus Zinn oder Zink, ciselirt, vergoldet, emaillirt, oder aus einer Mischung mit werthvolleren Metallen (sofern Zinn bezw. Zink vorherrscht) Oka 1
e) Pareils en cuivre, simples ou dorés l’ocque 1 e) Gegenstände der gleichen Art aus Kupfer, einfach oder vergoldet Oka 1
f) Pareils en bronze seront taxés d’après les §§ b, c et d du numéro 17. f) Gegenstände der gleichen Art aus Bronze werden nach Absatz b, c und d der Nr. 17 verzollt.
23. Quinine de toute espèce en franchise de droits 23. Chinin aller Art zollfrei
24. Couleurs minérales de toute espèce, non préparées à l’huile ou à l’esprit de vin, c’est à dire non liquides en franchise de droits 24. Mineralische Farben aller Art, nicht mit Oel oder Weingeist zubereitet, also nicht flüssig zollfrei
25. a) Poteries simples, en argile (faiences), glacées ou émaillées (blanches ou blanches et d’une autre couleur et simples) l’ocque 14 25. a) Töpferwaaren, einfache, von Thon (Fayence), glasirt oder emaillirt (weiß oder weiß mit anderer Farbe und einfach) Oka 14
b) Les mêmes articles que ci-dessus à glaçure multicolore, avec reliefs, cannelures ou dentelures, émaillés ou dorés l’ocque 50 b) Gegenstände der vorerwähnten Art mit mehrfarbiger Glasur, mit erhabenen Verzierungen, Auskehlungen oder Auszackungen, emaillirt oder vergoldet Oka 50
26. a) Objets en porcelaine, simples et blancs l’ocque 50 26. a) Gegenstände von Porzellan, einfach und weiß Oka 50
b) Pareils en relief, cannelés, dentelés, émaillés, peints ou dorés

Instruments de musique:

l’ocque 2 b) Gegenstände der gleichen Art mit erhabenen Verzierungen, ausgekehlt, ausgezackt, emaillirt, bemalt oder vergoldet Oka 2
27. Instruments de musique: 27. Musikinstrumente:
a) Pianos, neufs ou non, à queue la pièce 130 a) Flügel, neu oder nicht Stück 130
b) Pianos droits et harmoniums, neufs ou non la pièce 40 b) Klaviere, Pianos und Harmoniums, neu oder nicht Stück 40
Observation. Mécanismes entiers de pianos en général et d’harmoniums, importés séparément, sont taxés comme l’instrument entier. Anmerkung. Vollständige Mechanismen für Klaviere überhaupt und Harmoniums, für sich allein eingehend, werden als vollständiges Instrument verzollt.
28. Livres imprimés, brochés ou non, cahiers de notes, brochés ou non en franchise de droits 28. Gedruckte Bücher, gebunden oder nicht, Notenhefte, gebunden oder nicht zollfrei
29. a) Fils de laine brute, tordus ou non en franchise de droits 29. a) Rohes Wollengarn, gezwirnt oder nicht zollfrei
b) Fils de laine, blanchis ou teints d’une couleur quelconque, tordus ou non l’ocque 5 40 b) Wollengarn, gebleicht oder beliebig gefärbt, gezwirnt oder nicht Oka 5 40
c) Fils de laine de mérinos, servant à la fabrication des fez et teints à l’huile en franchise de droits c) Merinowollengarn zur Fabrikation von Fez und in Oel gefärbt zollfrei
30. a) Passementeries, rubans et galons en coton ou en laine et coton (la laine n’ajoutant pas, dans ce cas, plus de 30 pour cent à la valeur de la marchandise) l’ocque 3 30. a) Posamentierwaaren, Bänder und Tressen von Baumwolle oder von Wolle und Baumwolle (sofern letzteren Falles die Wolle den Werth der Waare nicht um mehr als 30 Prozent erhöht) Oka 3
b) Pareils en laine ou en laine et coton (en cas que la laine ajoute à la valeur de la marchandise plus de 30 pour cent) l’ocque 6 b) Desgleichen von Wolle oder von Wolle und Baumwolle (sofern letzteren Falles die Wolle den Werth der Waare um mehr als 30 Prozent erhöht) Oka 6
c) Passementeries en soie mêlée à d’autres matières textiles l’ocque 8 c) Posamentierwaaren aus Seide und anderen Spinnmaterialien gemischt Oka 8
31. Esprit de vin et spiritueux en général: l’ocque 40 31. Weingeist und Spirituosen im Allgemeinen: Oka 40
a) contenant plus de 70 degrés de l’aréomètre centigrade l’ocque 1 a) von über 70 Grad des 100 theiligen Aräometers Oka 1
b) contenant 70 degrés de l’aréomètre centigrade et dessous l’ocque 70 b) von 70 und weniger Grad des 100 theiligen Aräometers Oka 70
c) alcool, employé à la préparation du vin conformément aux lois et règlements en vigueur, en franchise de droits d’entrée et de touteautre taxe c) Alkohol, welcher unter Beachtung der bestehenden Gesetze und Vorschriften zur Weinbereitung verwendet wird, ist vom Eingangszoll und allen sonstigen Abgaben befreit.