Handels- und Schiffahrtsvertrag zwischen dem Deutschen Reich und der Orientalischen Republik Uruguay

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Handels- und Schiffahrtsvertrag zwischen dem Deutschen Reich und der Orientalischen Republik Uruguay.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1894, Nr. 34, Seite 505 - 509
Fassung vom: 20. Juni 1892
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 27. Juli 1894
Inkrafttreten:
Anmerkungen: Siehe auch: Übereinkunft zwischen dem Deutschen Reiche und der Orientalischen Republik Uruguay in Betreff des Handels- und Schiffahrtsvertrags vom 20. Juni 1892
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[505]



(Nr. 2190.) Handels- und Schiffahrtsvertrag zwischen dem Deutschen Reich und der Orientalischen Republik Uruguay. Vom 20. Juni 1892. (Nr. 2190.) Tratado de Comercio y Navegación celebrado entre el Imperio Alemán y la República Oriental del Uruguay. De 20 de Junio 1892.
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen, im Namen des Deutschen Reichs einerseits, und Seine Excellenz der Präsident des Freistaates Uruguay andererseits, von dem Wunsche geleitet, die Beziehungen zwischen beiden Ländern zu erhalten und zu befestigen, haben beschlossen, zu diesem Zweck einen Vertrag abzuschließen und haben zu Ihren Bevollmächtigten ernannt: Su Magestad el Emperador de Alemania, Rey de Prusia, en nombre del Imperio Aleman y Su Exelencia el Presidente de la República Oriental del Uruguay, deseando mantener y consolidar las relaciones entre los dos Paises, han resuelto concluir un Tratado para este objeto, nombrando por sus Plenipotenciarios, á saber:
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen:
Su Magestad el Emperador de Alemania, Rey de Prusia:
Allerhöchstihren außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister bei dem Freistaat Uruguay, Geheimen Legationsrath Dr. Richard Krauel und
á su Enviado Extraordinario y Ministro Plenipotenciario en la República Oriental del Uruguay, Consejero Intimo de Legación Señor Doctor Don Ricardo Krauel y
Seine Excellenz der Präsident des Freistaates Uruguay:
Su Exelencia el Presidente de la República Oriental del Uruguay:
Ihren Minister der auswärtigen Angelegenheiten Dr. Manuel Herrero y Espinosa, [506]
á su Ministro Secretario de Estado en el Departamento de Relaciones Exteriores Doctor Don Manuel Herrero y Espinosa,
welche, nach gegenseitiger Mittheilung, ihrer in guter und gehöriger Form befundenen Vollmachten, sich über folgende Artikel geeinigt haben: quienes, después de haberse comunicado recíprocamente los respectivos plenos Poderes en buena y debida forma, convinieron en los artículos siguientes:

Artikel 1.[Bearbeiten]

Die Angehörigen eines jeden der vertragschließenden Theile sollen in dem Gebiete des anderen Theiles den Schutz der Regierung für ihre Person, ihr bewegliches und unbewegliches Vermögen, sowie für ihren sonstigen Besitz genießen, und es sollen ihnen dieselben Rechte, Vortheile und Freiheiten für ihren Handel, ihre Industrie, ihren Geschäfts- und Gewerbebetrieb zustehen, wie solche den Landesangehörigen eingeräumt sind oder in Zukunft eingeräumt werden. Dabei sind sie jedoch den bestehenden Gesetzen und Vorschriften unterworfen.

Artículo 1°.[Bearbeiten]

Los ciudadanos de cada una de las dos Partes Contratantes gozarán en el territorio de la otra parte, en sus personas, propiedades mobiliarias, inmobiliarias y de otro género, de la protección del Gobierno y se les concederán los mismos derechos, ventajas y libertades, para su comercio, industria, y el ejercicio de sus negocios y profesiones, que se hayan concedido ó se concedierán en el porvenir, á los nacionales, sujetándose á las leyes y á los reglamentos vigentes.

Artikel 2.[Bearbeiten]

Die deutschen Schiffe und ihre Ladung in den uruguayschen Häfen und die uruguayschen Schiffe und ihre Ladung in den deutschen Häfen sollen in allen Angelegenheiten wie Schiffe der meistbegünstigten Nation und deren Ladung behandelt werden.

Artículo 2°.[Bearbeiten]

Los buques Alemanes y sus cargamentos en los puertos del Uruguay, y los buques Uruguayos y sus cargamentos en los puertos del Imperio Aleman, deberán ser tratados en todos sus asuntos como buques pertenecientes á la nación más favorecida.
Die Küstenschiffahrt bleibt von der gegenwärtigenBestimmung ausgeschlossen und den bezüglichen Gesetzen der beiden Staaten unterworfen.
El cabotage queda eceptuado de la presente estipulación y sujeto á las leyes respectivos de los dos Estados.

Artikel 3.[Bearbeiten]

Alle Handelsgegenstände, welche aus den Gebieten des [507] einen der vertragschließenden Theile in die Gebiete des anderen Theiles eingeführt werden, sollen in gleicher Weise behandelt und insbesondere nicht mit höheren Abgaben belegt werden, als die gleichartigen Handelsgegenstände der meistbegünstigten Nation.

Artículo 3°.[Bearbeiten]

Todos los objetos de comercio que se importaran en el territorio de una de las Partes Contratantes, del territorio de la otra parte, serán tratados del mismo modo, y no serán cargados especialmente de impuestos más altos que los objetos de comercio de la nación más favorecida á este respecto.
Derselbe Grundsatz soll für die Wiederausfuhr und Durchfuhr gelten.
Für die Ausfuhr irgend welcher Handelsgegenstände von Uruguay nach Deutschland oder von Deutschland nach Uruguay sollen keine anderen noch höheren Abgaben erhoben werden, als solche für die Ausfuhr ähnlicher Gegenstände von den Angehörigen der meistbegünstigten Nation erhoben werden.
El mismo principio será aplicado á la reexportación y al tránsito. Para la exportación de cualquier objeto de comercio del Uruguay á Alemania ó de Alemania al Uruguay no se cobrarán otros ó más altos derechos, que los que se cobran para la exportación de los mismos efectos, por ciudadanos de la nación más favorecida á este respecto.
In gleicher Weise sollen hinsichtlich der Ortsabgaben, der Maklergebühren, der Zollvorschriften und -Formalitäten, der von Handlungsreisenden eingeführten Muster und Modelle, sowie in allen sonstigen Handelsangelegenheiten die Angehörigen eines jeden der vertragschließenden Theile in den Gebieten des anderen Theiles dieselben Rechte genießen, wie die Angehörigen irgend einer dritten meistbegünstigten Nation.
De igual manera, en todo lo relativo á impuestos locales, corretages, prescripciones y formalidades aduaneras, muestras ó modelos introducidos por viageros comerciales, como en todos los demás asuntos comerciales, los ciudadanos de cada una de las dos Partes Contratantes gozarán en el territorio de la otra parte los mismos derechos que los ciudadanos de cualquiera tercera nación la más favorecida.

Artikel 4.[Bearbeiten]

Die in dem gegenwärtigen Vertrage enthaltenen Bestimmungen umfassen nicht die Fälle, in welchen die Regierung des Freistaates Uruguay den Bürgern oder Erzeugnissen der Vereinigten Staaten von Brasilien, der Argentinischen Republik und der Republik Paraguay in Angelegenheiten des Handels besondere Begünstigungen, Befreiungen und Privilegien gewähren sollte. Diese Begünstigungen können deutscherseits auf Grund des Rechts der meistbegünstigten [508] Nation nicht beansprucht werden, solange sie nicht auf andere dritte Staaten ausgedehnt werden. In diesem letzten Falle sollen jene Zugeständnisse in der gleichen Form erfolgen, d. h. unentgeltlich, wenn das Zugeständniß ein unentgeltliches war, und gegen Gewährung einer Entschädigung von gleichem Werthe, wenn das Zugeständniß ein bedingtes war. Dabei versteht es sich jedoch, daß die erwähnten besonderen Vergünstigungen, Befreiungen und Privilegien keine Anwendung finden können auf Erzeugnisse, welche den deutschen Erzeugnissen gleichartig sind, und daß sie auf die Schiffahrt nicht ausgedehnt werden können.

Artículo 4°.[Bearbeiten]

Las estipulaciones consignadas en el presente Tratado no comprenden los casos en que el Gobierno de la República Oriental del Uruguay acordase favores especiales, exenciones y privilegios á los ciudadanos ó productos de los Estados Unidos del Brasil, de la República Argentina y del Paraguay en asuntos de comercio. Esos favores no pueden ser reclamados por parte de Alemania con motivo del derecho de la nación más favorecida, mientras que no sean extendidos á otros terceros Estados. En este último caso, esas concesiones se harán en igual forma, es decir, gratuitamente si la concesión fuere gratuita, y si fuese condicional con una compensación equivalente. Queda noobstante entendido que dichos favores especiales, exenciones y privilegios no podrán aplicarse á los productos que sean similares á los productos Alemanes, ni extenderse á la navegación.

Artikel 5.[Bearbeiten]

Die diplomatischen und konsularischen Vertreter eines jeden der beiden vertragschließenden Theile, die in den Gebieten des anderen Theiles ihren Wohnsitz haben, sollen alle Amtshandlungen ausüben können und alle Freiheiten und Vorrechte genießen, welche den Beamten gleichen Grades der meistbegünstigten Nation bewilligt sind oder in Zukunft bewilligt werden.

Artículo 5°.[Bearbeiten]

Los Agentes Diplomáticos y Consulares de cada una de las dos Partes Contratantes residentes en los dominios de la otra, ejercerán todas las funciones y gozarán de todas las inmunidades y prerogativas, que estén concedidas ó se concedierán en adelante á los Agentes de igual categoría de la nación más favorecida.
Dabei versteht es sich jedoch, daß in Fällen, wo über einen Nachlaß nicht letztwillig verfügt ist, den konsularischen Vertretern der beiden vertragschließenden Theile keine andere Einmischung zusteht, als solche durch die Gesetze und Verordnungen der betreffenden Länder gestattet ist.
Queda no obstante entendido que en materia de sucesiones intestadas los Agentes Consulares de las Partes Contratantes no tendrán otra intervención que aquella que les sea acordada por las leyes y reglamentos de los respectivos Paises.

Artikel 6.[Bearbeiten]

Der gegenwärtige Vertrag soll ratifizirt werden und der Austausch der Ratifikations-Urkunden soll sobald als möglich in Montevideo stattfinden. [509]

Artículo 6°.[Bearbeiten]

El presente Tratado será ratificado y sus ratificaciones serán canjeadas en Montevideo en el término más breve posible.
Der gegenwärtige Vertrag soll zwei Monate nach dem Tage des Austausches der Ratifikations-Urkunden in Kraft treten und drei Jahre, vom Tage des Inkrafttretens an gerechnet, in Wirksamkeit bleiben.
El presente Tratado entrará en vigencio dos meses después del dia del canje de las ratificaciones y durará por tres años, á contar de esta última fecha.
Wenn ein Jahr vor Ablauf dieser Frist keiner der vertragschließenden Theile dem anderen amtlich seine Absicht kund giebt, die Wirksamkeit des Vertrages aufhören zu lassen, so soll derselbe noch ein Jahr von dem Tage ab in Geltung bleiben, an welchem einer der vertragschließenden Theile ihn gekündigt haben wird.
En el caso que un año antes de espirar este término, ninguna de las Partes Contratantes hubiese anunciado oficialmente á la otra la intención de hacer cesar los efectos del Tratado, este continuará en vigor por otro año más, á contar del dia en que habría podido ser denunciado por una de las Partes Contratantes.
Zu Urkund dessen haben die beiderseitigen Bevollmächtigten den gegenwärtigen Vertrag in doppelten, in deutscher und spanischer Sprache ausgefertigten Originalen unterzeichnet und gesiegelt.
En sé de lo cual, los Plenipotenciarios respectivos han firmado y sellado el presente Tratado en doble original redactado en Alemán y en Español.
So geschehen zu Montevideo, den zwanzigsten Juni Eintausendachthundertzweiundneunzig.
Hecho en Montevideo á los 20 dias del mes de Junio del año 1892.
(L. S.)       R. Krauel.
(L. S.)       Man. Herrero y Espinosa.
(L. S.)       R. Krauel.
(L. S.)       Man. Herrero y Espinosa.
__________________


Der vorstehende Vertrag ist ratifizirt worden und die Auswechselung der Ratifikations-Urkunden hat am 1. Juni 1894 zu Montevideo stattgefunden.