Heute mir, morgen dir

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: unbekannt
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Heute mir, morgen dir
Untertitel:
aus: Erotische Volkslieder aus Deutschland, S. 72–73
Herausgeber: Hans Ostwald
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: [1910]
Verlag: Eberhard Frowein
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Princeton-USA* und Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[72]

Heute mir, morgen dir

Die Mädchen sind ja wie der Wind,
Sie gehen nur auf’s Scherzen.
Heute mir, morgen dir,
Zu mein’ getreuen Herzen.

5
Mein schönster Herr, gönn’s mir die Ehr’

In meinen jungen Jahren,
Hier ist der Mund, hier ist die Brust,
Hier ist das Ding zum Fahren.

Belieben Sie, belieben Sie

10
Am Sopha oder Bette?

Es weiß es ja die ganze Stadt,
Daß ich die Beste hätte.

[73]

Belieben, Sie, belieben Sie,
Und tun’s mich nur probieren!

15
Geben’s mir die Hand,

Ich werde sie schon führen.

Geschriebenes Liederbuch des Johann Hutter vom K. und K. Infanterieregiment Nr. 59, Erzherzog Rainer, aus dem Jahre 1873.

Blümml, Wien.