Hoͤꝛent wie dú frîe nahtegal

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Konrad von Kirchberg
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Hoͤꝛent wie dú frîe nahtegal
Untertitel:
aus: Codex Manesse 24v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Digitalisat der Uni Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In originalen Lettern. Vergleiche auch Hoͤrent wie dú frîe nahtegal mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[24v]

Hoͤꝛent wie dú frîe nahtegal·
ſvͤſſen ſchal·
durh welde in owen doͤnet·
winter din gewalt iſt woꝛden ſmal·
vber al·
der meije hat gekroͤnet·
berge vn̄ tal mit maniger bluͤte wilde·
die man ſach von rifen gra·
viol bla·
man vindet vf gevilde·

Minne richer lip gar minneclich·
tů als ich·
vn̄ minne mich alleine·
ſit min herze alleine minnet dich·
liep nv ſich·
min trvren das wirt cleine·
ob ich ſteten frúnt an dir gewnne·
das laſ[WS 1] dienen minen lib·
ſelic wib·
din gvͤte mir des gvnne·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: lach.