Im Wagen durch den Englischen Garten fahrend

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Klabund
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Im Wagen durch den Englischen Garten fahrend
Untertitel:
aus: Die Weltbühne. 21. Jahrgang 1925, Nummer 33, Seite 265.
Herausgeber: Siegfried Jacobsohn
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 18. August 1925
Verlag: Verlag der Weltbühne
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Die Weltbühne. Vollständiger Nachdruck der Jahrgänge 1918–1933. 21. Jahrgang 1925. Athenäum Verlag, Königstein/Ts. 1978. Scans auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[265] Im Wagen durch den Englischen Garten fahrend
                                                            von Klabund
                                                                 Für Carla

Im Wagen durch den Englischen Garten fahrend,
Nachts, roter Mond über dem Kleinhesseloher See,
Nebel über den Wiesen, Dämmerung vor meiner Seele –
Mir ist so schwach in den Knien vor Sehnsucht nach Dir.

5
Der Kutscher schläft. Das Pferd läuft im Halbschlaf.

Gott schläft. Die Erde rollt ziellos durch den Raum.
Ich bin überwach. Ich komme von Dir. Ich fahre zu Dir.
Alle Wege führen mich an Deine Brust.

Seit Wochen lasse ich Dutzende von Briefen uneröffnet liegen.

10
Ich gehe nicht unter die Menschen. Sie sind mir widerlich.

Mit einem kleinen Hund, einem melancholischen Rehpinscher, gehe ich gern spazieren
Oder mit Dir.

In dieser regnerischen kalten Einsamkeit
Des tristen Sommers an mich hingeweht

15
Wie ein Leuchtkäfer auf einen Grashalm –

Ich spüre, daß ein Herz an meinem schlägt.

Dein Mund springt manchmal auf wie eine rote, reife Feige.
Nachts, roter Mond über dem Kleinhesseloher See,
Im Wagen durch den Englischen Garten fahrend,

20
Hinter den Schläfen donnert der Niagara meiner Sehnsucht.

Anmerkungen (Wikisource)

Schauplatz ist München und der Englische Garten.