Jakob Dangelmaier

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jakob Dangelmaier
[[Bild:|220px|Jakob Dangelmaier]]
[[Bild:|220px]]
'
* 16. Februar 1777 in Wißgoldingen
† 9. Mai 1826 in Schwäbisch Gmünd
Advokat und Schriftsteller in Schwäbisch Gmünd
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 103129057
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Anleitung oder Instruction für die Bürger-Collegien des Königreichs Wirtemberg über ihre amtlichen Rechte, Pflichten, Verhältnisse zu andern Behörden, und ihre Geschäfts-Form. Schwäbisch Gmünd: Johann Georg Ritter 1817 SB Berlin
    • Rezension in: Allgemeine Literatur-Zeitung 1818, Sp. 405-408 Google
  • Ueber die Gesundbrunnen und Heilbäder Wirtembergs. Bd. 1-4. 1820-1823

Biographisches[Bearbeiten]

Materialien auf Commons.

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Aloys Marquart: Aufbau vor 100 Jahren. Ein altschwäbisches Industriebild. In: Schwäbischer Merkur Nr. 48 vom 30. Januar 1926 und Nachdruck im Spion von Aalen 1926, S. 49-53 Commons referiert den Artikel: Königliche Eisenwerke (Königsbronn und Wasseralfingen). In: Gewerbs-Freund oder Kunst- und Gewerbe-Anzeiger im Königreich Württemberg Jahrgang I. Nr. 4. Gmünd, gedruckt von J. F. G. Stief 1826. Den Gewerbs-Freund gab Dangelmaier heraus. 1823 überliefern die Zensurakten die "Bitte des Dr. Dangelmaier, Vorsteher der polytechnischen Privatlehranstalt in Schwäbisch Gmünd, um Erlaubnis zur Herausgabe einer Wochenschrift, betitelt "Kunst- und Gewerbeanzeiger"" (Findmittel). Laut ZDB existieren in der WLB vom ersten Jahrgang 1826 die Nummern 2 bis 26.

Siehe auch[Bearbeiten]

Die polytechnische Lehranstalt in Gmünd (begründet von Dangelmaier)