Joseph Hubert Reinkens

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Joseph Hubert Reinkens
Joseph Hubert Reinkens
[[Bild:|220px]]
* 1. März 1821 in Burtscheid
† 4. Januar 1896 in Bonn
römisch-katholischer Theologe und erster Bischof der Alt-Katholischen Kirche in Deutschland
Autor in der "Allgemeinen Deutschen Biographie"
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118599488
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Die Flucht des Herrn Dr. Friedr. Julius Stahl vor dem Principien-Kampfe Aderholz, Breslau 1854 Google
  • Clemens von Rom. Nebst 3 kleineren Legenden. Aderholz, Breslau 1855 Google, Google
  • Die barmherzigen Schwestern vom heil. Carl Borromäus zu Nancy. Aderholz, Breslau 1855 Google
  • Die Universität zu Breslau vor der Vereinigung der Frankfurter Viadrina mit der Leopoldina Friedrich, Breslau 1861 Google, Google
  • Hilarius von Poitiers. Eine Monographie. Hurter, Schaffhausen 1864 Google
  • Die Einsiedler des heil. Hieronymus Hurter, Schaffhausen 1864 Google
  • Die Geschichtsphilosophie des heiligen Augustinus. Hurter, Schaffhausen 1866 Google
  • Martin von Tours, der wunderthätige Mönch und Bischof. In seinem Leben und Wirken. Mälzer, Breslau 1866 Google
  • Aristoteles über Kunst, besonders über Tragödie Braumüller, Wien 1870 Google, Google
  • Die päpstlichen Decrete vom 18. Juli 1870 Brunn, Münster 1871 Google
  • Hirtenbrief Preusser, Bonn 1873 Google
  • „Sei getrost, dein Glaube hat dir geholfen.“ Matth. 9, Vers 22. Fiedler & Henschel, Breslau 1873 Google
  • Ist an die Stelle Christi für uns der Papst getreten? Stahel, Würzburg 1873 Google
  • Die Lehre des heil. Cyprian von der Einheit der Kirche Stahel, Würzburg 1873 Google
  • Ueber die angebliche Verfolgung der katholischen Kirche in Deutschland, besonders in Preußen Mayer, Köln 1873 Google

Allgemeine Deutsche Biographie[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]