Karl Heinrich Roth von Schreckenstein

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl Heinrich Roth von Schreckenstein
Karl Heinrich Roth von SchreckensteinWappen des Geschlechts Roth von Schreckenstein aus Siebmachers Wappenbuch
[[Bild:|220px]]
Karl Heinrich Freiherr Roth von Schreckenstein
* 31. Oktober 1823 in Donaueschingen
† 19. Juni 1894 in Karlsruhe
deutscher Archivar, Heraldiker und Historiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116639342
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Das Patriziat in den deutschen Städten, besonders Reichsstädten: als Beitrag zur Geschichte der deutschen Städte und des deutschen Adels. Tübingen, 1856 Google, Internet Archive
  • Herr Walther von Geroldseck, Bischof von Strassburg: 1261–1263. Tübingen, 1857 Google
  • Geschichte der ehemaligen freien Reichsritterschaft in Schwaben, Franken und am Rheinstrome. 2 Bände, Tübingen 1859–1871
    • 1. Band: Die Entstehung der freien Richsritterschaft bis zum Jahre 1437. Google
    • 2. Band: Vom Jahre 1437 bis zur Aufhebung der Reichsritterschaft. Google
  • Wie soll man Urkunden ediren? Ein Versuch. Tübingen, 1864 Google
  • Wie kam die Stadt Villingen vom Hause Fürstenberg an Österreich. Wien, 1865 Google
  • Wolfgang Graf zu Fürstenberg, Landhofmeister des Herzogthums Wirtemberg als oberster Feldhauptmann des Schwäbischen Bundes im Schweizerkriege des Jahres 1499. Wien, 1866 Google
  • Die Insel Mainau. Geschichte einer Deutschordens-Commende vom XIII. bis zu XIX. Jahrhunderte. Mit Urkundenbuch. Karlsruhe 1873 Internet Archive
  • Die Ritterwürde und der Ritterstand. Historische-politische Studien über deutsch-mittelalterliche Standesverhältnisse auf dem Lande und in der Stadt. Freiburg im Breisgau 1886 Internet Archive = Google-USA*
  • Philipp Christian Friedrich Graf v. Normann-Ehrenfels, Königlich württembergischer Staatsminister, geboren 1756 – gestorben 1817. Denkwürdigkeiten aus dessen eigenhändigen Aufzeichnungen. Stuttgart 1891 Internet Archive = Google-USA*

Sekundärliteratur[Bearbeiten]