Karl Klunzinger

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl Christoph Friedrich Klunzinger
[[Bild:|220px|Karl Klunzinger]]
[[Bild:|220px]]
* 21. März 1799 in Ebingen
† 26. März 1861 in Stuttgart
Württembergischer Pfarrer und Heimatforscher
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116255099
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Die Edlen von Neipperg und ihre Wohnsitze in Neipperg und Schwaigern, Köhler, Stuttgart 1840 SB Berlin
  • Geschichte des Zabergäus und des jetztigen Oberamtes Brackenheim, Band I–IV, Stuttgart 1841–1844
Nachdruck von Band I–IV, Bissinger, Magstadt 1984, ISBN 3-7644-0095-1
  • Geschichte der Stadt Laufen am Neckar mit ihren ehemaligen Amtsorten Gemmrigheim und Ilsfeld, Cast, Stuttgart 1846 MDZ München = Google
Nachdruck Bissinger, Magstadt 1980, ISBN 3-7644-0098-6
  • Anteil der Deutschen an der Entdeckung von Südamerika, Sonnewald, Stuttgart 1847 GDZ Göttingen
  • Artistische Beschreibung der vormaligen Cisterzienser-Abtei Maulbronn, Sonnewald, Stuttgart 1849 MDZ München
Nachdruck Bissinger, Magstadt 1981, ISBN 3-7644-0101-X
  • Artistische Beschreibung der vormaligen Cisterzienser-Abtei Bebenhausen, Sonnewald, Stuttgart 1852 MDZ München
Nachdruck Bissinger, Magstadt 1981, ISBN 3-7644-0100-1
  • Urkundliche Geschichte der vormaligen Cisterzienser-Abtei Maulbronn, Sonnewald, Stuttgart 1854 MDZ München

Sekundärliteratur[Bearbeiten]