Stuttgart

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stuttgart
Stuttgart
'
Landeshauptstadt von Baden-Württemberg, ehemalige Residenz der Grafen, Herzöge und Könige von Württemberg
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4058282-6
Weitere Angebote

Belletristik[Bearbeiten]

Gedichte[Bearbeiten]

Chroniken[Bearbeiten]

  • Julius Hartmann: Chronik der Stadt Stuttgart. Sechshundert Jahre nach der ersten denkwürdigen Nennung der Stadt (1286). Greiner & Pfeiffer, Stuttgart 1886 Google-USA*
  • Chronik der Kgl. Haupt- und Residenzstadt Stuttgart 1899 / ausgegeben vom Gemeinderat. Greiner & Pfeiffer, Stuttgart 1900 Internet Archive = Google-USA*

Beschreibungen und Lexikon-Artikel[Bearbeiten]

  • Narcissus Schwelin: Eigentliche Beschreibung der Stadt Stuttgart, in: Würtembergische kleine Chronica, Stuttgart 1660 ULB Düsseldorf
  • Wilhelm Ferdinand Schwarzmann: Wegweiser für die Königliche erste Haupt- und Residenz-Stadt Stuttgart und seine nächsten ausgezeichnetsten Umgebungen : mit beigefügten Nachrichten über verschiedene wissenswürdige Gegenstände ; im October 1829. Stuttgart: Gebr. Franck, 1829 Google = MDZ München
  • Karl Büchele: Stuttgart und seine Umgebungen. Stuttgart: Aue, 1858 Google

Reiseberichte und Reiseführer[Bearbeiten]

  • Karl Julius Weber: Deutschland, oder Briefe eines in Deutschland reisenden Deutschen. 1. Band, Franck, Stuttgart 1826, S. 180–194 [11. Brief: Stuttgart] Google; S. 194–206 [12. Brief: Umgebungen Stuttgarts, Cannstatt, Eßlingen und Ludwigsburg] Google

Architektur und Kunst[Bearbeiten]

  • Denkmale des Alterthums und der alten Kunst im Königreich Württemberg / zusammengestellt von dem konigl. statistisch-topographischen Bureau, Stuttgart und Tübingen, Cotta 1843 (Besonderer Abdruck aus den Württ. Jahrb. 1841. Heft 1), S. 196 ff. Google, Google
  • J. C. Zeller: Eine Central-(Verkehrs)-Halle für Stuttgart oder der relle Werth der Kunst, insbesondere der bildenden Künste für das größere staatliche Leben wörtlich und anschaulich nachgewiesen. Stuttgart: Selbstverl., 1855 Google
  • Max Bach und Carl Lotter: Bilder aus Alt-Stuttgart / gesammelt und mit Text versehen. Mit 100 Zinkographien und 3 lithographierten Stadtplänen. Stuttgart: Lutz, 1896 Google-USA*; ND Leinfelden-Echterdingen: DRW-Verlag Weinbrenner, 1983, ISBN 3-87181-234-X
  • Max Bach: Stuttgarter Kunst : 1794 – 1860 ; nach gleichzeitigen Berichten, Briefen und Erinnerungen. Stuttgart: Bonz, 1900 Google-USA*
  • Gustav Keyssner: Das Stuttgarter Kunstgebäude, Dt. Verl.-Anst., Stuttgart 1913 UB Augsburg

Musik und Theater[Bearbeiten]

Siehe: Lokale Theatergeschichte#Stuttgart

Flora und Fauna[Bearbeiten]

  • Johann Simon Kerner: Flora Stuttgardiensis oder Verzeichnis der um Stuttgart wildwachsenden Pflanzen, Verlag der Herzogl. Hohen Carlsschule, Stuttgart 1786 Google = MDZ München
  • Oskar von Kirchner: Flora von Stuttgart und Umgebung (Ludwigsburg, Waiblingen, Esslingen, Nürtingen, Leonberg, ein Teil des Schönbuches etc.). Mit besonderer Berücksichtigung der pflanzenbiologischen Verhältnisse, Ulmer, Stuttgart 1888 Google-USA* = Cornell-USA*

Gesellschaft und Vereinswesen[Bearbeiten]

Medizin, Pharmazie und Naturwissenschaften[Bearbeiten]

Recht und Justiz[Bearbeiten]

  • J. Friz: Sammlung der Polizei-Gesetze und Verordnungen für die königliche Würtemberg’sche Residenzstadt Stuttgart, Cotta, Stuttgart und Tübingen 1829 Google

Adressbücher[Bearbeiten]

siehe unter Stuttgart

Zeitungen[Bearbeiten]

siehe unter Württemberg/Zeitungen

Weblinks[Bearbeiten]

  • Statistik von Stuttgart (Stadt) im Königreich Württemberg (Bevölkerung, Alterstruktur, Familienstand, Geschlechterproporz, Religion, Ausländeranteil)