Stuttgart

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stuttgart
Stuttgart
'
Landeshauptstadt von Baden-Württemberg, ehemalige Residenz der Grafen, Herzöge und Könige von Württemberg
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4058282-6
Weitere Angebote

Belletristik[Bearbeiten]

Gedichte[Bearbeiten]

Chroniken[Bearbeiten]

  • Chronik der Kgl. Haupt- und Residenzstadt Stuttgart. Stuttgart 1898–1912

Beschreibungen und Lexikonartikel[Bearbeiten]

  • Matthäus Merian, Martin Zeiller: Stutgart. In: Matthaeus Merians Erben: Topographia Sueviae, 2. Auflage, Matthäus Merians Seel. Erben, Franckfurt am Mayn 1656 (Erstauflage: Merian, Franckfurt am Mayn 1643). S. 176–179
  • Narcissus Schwelin: Eigentliche Beschreibung der Stadt Stuttgart. In: Würtembergische kleine Chronica, Stuttgart 1660 ULB Düsseldorf
  • Wilhelm Ferdinand Schwarzmann: Wegweiser für die Königliche erste Haupt- und Residenz-Stadt Stuttgart und seine nächsten ausgezeichnetsten Umgebungen : mit beigefügten Nachrichten über verschiedene wissenswürdige Gegenstände ; im October 1829. Stuttgart: Gebr. Franck, 1829 Google = MDZ München
  • Karl Büchele: Stuttgart und seine Umgebungen. Stuttgart: Aue, 1858 Google
  • Deutsche Städtebilder : Stuttgart, in: (Die Gartenlaube, 1887, Heft 15)

Reiseberichte und Reiseführer[Bearbeiten]

  • Karl Julius Weber: Deutschland, oder Briefe eines in Deutschland reisenden Deutschen. 1. Band, Franck, Stuttgart 1826, S. 180–194 [11. Brief: Stuttgart] Google; S. 194–206 [12. Brief: Umgebungen Stuttgarts, Cannstatt, Eßlingen und Ludwigsburg] Google

Alben[Bearbeiten]

  • Robert Geissler: Album von Stuttgart mit Ansichten von Berg, Cannstatt, Esslingen und den Schwarzwaldbädern Teinach & Wildbad. Neff, Stuttgart 1870 UB Stuttgart

Architektur und Kunst[Bearbeiten]

  • Denkmale des Alterthums und der alten Kunst im Königreich Württemberg / zusammengestellt von dem königl. statistisch-topographischen Bureau, Stuttgart und Tübingen, Cotta 1843 (Besonderer Abdruck aus den Württ. Jahrb. 1841. Heft 1), S. 196 ff. Google, Google
  • J. C. Zeller: Eine Central-(Verkehrs)-Halle für Stuttgart oder der relle Werth der Kunst, insbesondere der bildenden Künste für das größere staatliche Leben wörtlich und anschaulich nachgewiesen. Stuttgart: Selbstverl., 1855 Google
  • Max Bach und Carl Lotter: Bilder aus Alt-Stuttgart / gesammelt und mit Text versehen. Mit 100 Zinkographien und 3 lithographierten Stadtplänen. Stuttgart: Lutz, 1896 Internet Archive = Google-USA*; ND Leinfelden-Echterdingen: DRW-Verlag Weinbrenner, 1983, ISBN 3-87181-234-X
  • Gustav Keyssner: Das Stuttgarter Kunstgebäude, Dt. Verl.-Anst., Stuttgart 1913 UB Augsburg

Musik und Theater[Bearbeiten]

siehe unter Lokale Theatergeschichte

Flora und Fauna[Bearbeiten]

  • Johann Simon Kerner: Flora Stuttgardiensis oder Verzeichnis der um Stuttgart wildwachsenden Pflanzen, Verlag der Herzogl. Hohen Carlsschule, Stuttgart 1786 Google = MDZ München
  • Oskar von Kirchner: Flora von Stuttgart und Umgebung (Ludwigsburg, Waiblingen, Esslingen, Nürtingen, Leonberg, ein Teil des Schönbuches etc.). Mit besonderer Berücksichtigung der pflanzenbiologischen Verhältnisse, Ulmer, Stuttgart 1888 Internet Archive = Google-USA* = Cornell-USA*

Gesellschaft und Vereinswesen[Bearbeiten]

Medizin, Pharmazie und Naturwissenschaften[Bearbeiten]

  • Wilhelm Heinrich Theodor Plieninger: Beschreibung von Stuttgart : hauptsächlich nach seinen naturwissenschaftlichen und medicinischen Verhältnissen, Hoffmann, Stuttgart 1834 Google = MDZ München
  • Die sanitären Verhältnisse und Anstalten der Haupt- und Residenzstadt Stuttgart. Festschrift zur siebenten Versammlung des deutschen Vereins für öffentliche Gesundheitspflege, Metzler, Stuttgart 1879 ZB Med Köln

Recht und Justiz[Bearbeiten]

  • J. Friz: Sammlung der Polizei-Gesetze und Verordnungen für die königliche Würtemberg’sche Residenzstadt Stuttgart, Cotta, Stuttgart und Tübingen 1829 Google
  • Ortsbaustatut der Königl. Haupt- und Residenzstadt Stuttgart vom 15. Juli 1874 mit den seither beschlossenen Zusätzen und Abänderungen nebst den die Baukontrole betreffenden Instruktionen, sowie einem die Behandlung der Bausachen in Stuttgart betreffenden Anhang und einem alphabetischen Sachregister. Metzler, Stuttgart 1884 UB Stuttgart
  • Wilhelm Müller: Sammlung der Ordnungen und Statuten der Königlichen Haupt- und Residenzstadt Stuttgart. Mit alphabetischem Sachregister / von W. Müller. Selbstverlag, Stuttgart 1881 UB Stuttgart
  • w:Fritz Elsas (Hrsg.): Verordnungen der Stadtgemeinde Stuttgart über Kriegsernährungsfragen vom 1. August 1914 bis 15. November 1916. Hofbuchdruckerei zu Gutenberg Carl Grüninger (Klett & Hartmann, Stuttgart 1917 urn:nbn:de:bsz:24-digibib-bsz5063907801

Adressbücher[Bearbeiten]

siehe unter Adressbücher

Zeitungen[Bearbeiten]

siehe unter Württemberg/Zeitungen

Illustrationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Suche Stuttgart in Digitalisaten der Württembergischen Landesbibliothek