Karl Motesiczky

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl Motesiczky
[[Bild:|220px|Karl Motesiczky]]
[[Bild:|220px]]
Karl Wolfgang Franz Motesiczky, Pseudonym: Karl Teschitz
* 25. Mai 1904 in Wien
† 25. Juni 1943 ermordet im Konzentrationslager Auschwitz
österreichischer Psychoanalytiker und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
Gerechter unter den Völkern (1980)
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 140954902
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Zur Kritik der kommunistischen Politik in Deutschland (mit besonderer Berücksichtigung der Thesen des 13ten Ekkiplenums), in: Zeitschrift für Politische Psychologie und Sexualökonomie 1,2 (1934), S. 107–115 Internet Archive
  • Religion, Kirche, Religionsstreit in Deutschland (Politisch-Psychologische Schriftenreihe der Sexpol, 3), Kopenhagen 1935 Internet Archive
  • Aus der internationalen Sexpol-Diskussion, in: Zeitschrift für Politische Psychologie und Sexualökonomie 3, Heft 1–2 (1936), S. 43–49 Internet Archive
  • Religiöse Ekstase als Ersatz der sexuellen Auslösung: Beobachtungen in einer religiösen Sekte (Populäre Schriftenreihe der Sexpol, 2), Kopenhagen 1937 Internet Archive