Karl Philipp Kayser

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl Philipp Kayser
Karl Philipp Kayser
[[Bild:|220px]]
* 18. November 1773 in Entzheim
† 18. November 1827 in Heidelberg
deutscher Klassischer Philologe und Gymnasialdirektor
Vater von Karl Ludwig Kayser (1808–1872)
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116090154
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Philetae Coi fragmenta quae reperiuntur. Collegit et notis illustravit Carolus Philippus Kayser, Enzhemio-Palatinus. Praefixa est epistola Chr. G. Heynii ad Io. Georg. Schlosserum. Göttingen 1793 Google
  • Interessante Erzählungen: oder Auswahl anziehender und für die Kenntniß des Römischen Alterthums lehrreicher Abschnitte aus T. Livius zum Behufe einer zweckmäßigern Vorbereitung zum Verstehen der Römischen Classiker hauptsächlich für mittlere Abtheilungen gelehrter Schulen. Erlangen 1805. 2., verbesserte Auflage 1824 Google
  • M. Antonii Mureti scripta selecta. Curavit Carolus Philippus Kayser. Accedit Friderici Creuzeri epistola ad editorum. Heidelberg 1809 Google
  • Franz Schneider (Hrsg.): Aus gärender Zeit: Tagebuchblätter des Heidelberger Professors Karl Philipp Kayser aus den Jahren 1793 bis 1827. Karlsruhe 1923