Kleines Frauenlob

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Friedrich Rückert
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Kleines Frauenlob
Untertitel:
aus: Gedichte, S. 670
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1841
Verlag: Johann David Sauerländer
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Frankfurt am Main
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google Books und Scans auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[670] Kleines Frauenlob.

Frauen sind genannt vom Freuen,
     Weil sich freuen kann kein Mann
     Ohn’ ein Weib, die stets vom neuen
     Seel’ und Leib erfreuen kann.

5
Wohlgefraut ist wohlgefreuet,

     Ungefreut ist ungefraut;
     Wer der Frauen Auge scheuet,
     Hat die Freude nie geschaut.
Wie erfreulich, wo so fraulich

10
     Eine Frau geberdet sich,

     So getreulich und so traulich,
     Wie sich eine schmiegt an mich.