Louis Couperus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Louis Couperus
Louis Couperus
Signature Louis Couperus.png
Louis Marie Anne Couperus
* 10. Juni 1863 in Den Haag
† 16. Juli 1923 in De Steeg
niederländischer Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 119007436
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke in deutscher Übersetzung[Bearbeiten]

  • Schicksal. Roman. [Übersetzt von Paul Raché.] Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart etc. 1892 ULB Münster
  • Extase. Ein Buch vom Glück. Novelle. Aus dem Holländischen übersetzt von Freia Norden. Verlag von Alexander Beyer (C. Pierson’s Buchhandlung), Dresden 1894
  • Ekstase. Roman. [Übersetzt von Ida Frick (geb. 1824).] Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart etc. 1895
  • Majestät. Roman. Einzige, vom Verfasser und Verleger autorisierte Übersetzung [von (?) Heiden]. Heinrich Minden, Dresden und Leipzig [1895] Columbia-USA*
  • Heliogabal. Roman. Einzig berechtigte Übertragung aus dem Holländischen und Bearbeitung von Else Otten. Rütten und Loening, Frankfurt/M. 1917
  • Heliogabal, der Sonnenkaiser. Historischer Roman. Aus dem Niederländischen von Christel Captijn-Müller und Heinz Schneeweiß. Aufbau, Berlin 1995
  • Die Komödianten. Roman. Einzig berechtigte Übertragung von Else Otten. Georg Müller, München 1919 California-USA*
  • Xerxes oder der Hochmut. Aus den Büchern der ironischen Geschichte. Einzig berechtigte Übertragung von Else Otten. Borngräber, Berlin o. J. [1919]
    • Xerxes. Einzig berechtigte Übertragung von Else Otten. Mit Illustrationen von Martin Stekker. Peter J. Oestergaard, Berlin 1926 Projekt Gutenberg-DE
  • Am Wege der Freude. Ullstein, Berlin 1920
  • Aphrodite in Ägypten. Roman aus dem alten Ägypten. Einzig berechtigte Übertragung von Else Otten. Philipp Reclam jun., Leipzig 1920
  • Der verliebte Esel. Roman. Einzig berechtigte Übertragung von Else Otten. Borngräber, Berlin o. J. [1920]
  • Babel. Einzig berechtigte deutsche Übertragung von Else Otten. Umschlagzeichnung von Adolf Propp. Rowohlt, Berlin 1920
  • Dionysos. Roman. Einzig berechtigte Übertragung von Else Otten. Mit Heliogravüren nach Zeichnungen von Rolf Schott. Wunderlich, Leipzig 1920
  • Das schwebende Schachbrett. Einzig berechtigte Übertragung von Else Otten. Mit einem Nachwort der Übersetzerin und einer Bibliographie. Rowohlt, Berlin 1921 California-USA*
    • u.d.T. Die unsichtbare Hand. Ein Roman um König Artus’ Tafelrunde. Zenith Verlag Erich Stolpe, Leipzig 1928
    • Suhrkamp, Frankfurt/M. 1987 Projekt Gutenberg-DE
  • Der Unglückliche. Roman. Einzig berechtigte Übertragung von Else Otten. Georg Müller, München 1921
  • Herakles. Übersetzt von Else Otten. Wegweiser-Verlag, Berlin 1923 Projekt Gutenberg-DE
  • Iskander. Der Roman Alexanders des Großen. Philipp Reclam jun., Leipzig o. J. [1925]
  • Lucrezia Borgia. Aus dem Holländischen übertragen von Else Otten. Mit einem Nachwort von Hans Lebende. Philipp Reclam jun., Leipzig o. J. [1926]
  • Unter Javas Tropensonne. Autorisierte Übertragung v. Else Otten. Mit einer Einleitung v. Heinz Karl Heiland. Deutsche Buch-Gemeinschaft, Berlin 1926 Projekt Gutenberg-DE (ohne Einleitung)
  • Psyche. Mit Federzeichnungen von Paula Jordan. Leuchtfeuer, 1928
  • Japanische Streifzüge. Deutsche Übertragung von Else Otten. Peter J. Oestergaard, Berlin 1929 Projekt Gutenberg-DE
  • Von alten Menschen, den Dingen, die vorübergehen. Roman. Deutsch von Harrie Lemmens und Christiane Pankow. Mit einer Nachbemerkung von Harrie Lemmens. Mit Illustrationen von Alexander Pankow. Rütten & Loening, Berlin 1985
  • Die stille Kraft. Roman. Aufbau Verlag, Berlin 1993

Veröffentlichungen in Periodika[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]