MKL1888:Aalesund

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meyers Konversations-Lexikon
4. Auflage
Vorheriger
Aalen
Nächster
Aali Pascha
Wikisource-logo.svg

Wikisource-Seite: [[{{{Wikisource}}}]]

Tango style Wikipedia Icon.svg
Wikipedia-Artikel: Ålesund
Wiktionary small.svg
Wiktionary-Eintrag:
Seite mit dem Stichwort „Aalesund“ in Meyers Konversations-Lexikon

Originalseite(n)
7

fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Empfohlene Zitierweise
Aalesund. In: Meyers Konversations-Lexikon. 4. Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig 1888–1889, Bd. 1, S. 7. Digitale Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=MKL1888:Aalesund&oldid=- (Version vom 06.09.2014)

Aalesund, norweg. Handelsstadt, in dem zum Stift Bergen gehörigen Teil des Amtes Romsdal, 1824 gegründet, hat (1876) 5783 Einw. und bildet einen der Zentralpunkte für die reichen Dorschfischereien, welche an den Küsten der Vogtei Söndmöre getrieben werden. Die Stadt besaß 1881: 97 Fahrzeuge von 5537 Ton. Der Wert der Einfuhr betrug 1882: 619,000 Kronen, der Ausfuhr 3,101,100 Kr. (davon Fischwaren 3,059,700 Kr.). Eine Burgruine in der Nähe gilt als Geburtsstätte des Normannenherzogs Rollo.