MKL1888:Alberdingk-Thym

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meyers Konversations-Lexikon
4. Auflage
Seite mit dem Stichwort „Alberdingk-Thym“ in Meyers Konversations-Lexikon
Band 18 (Supplement, 1891), Seite 12
Wikisource-logo.svg Wikisource-Seite: [[{{{Wikisource}}}]]
Wikipedia-logo-v2.svg Wikipedia-Artikel: Paul Alberdingk Thijm (nl)
Wiktionary small.svg Wiktionary-Eintrag:
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Indexseite
Empfohlene Zitierweise
Alberdingk-Thym. In: Meyers Konversations-Lexikon. 4. Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig 1885–1890, Band 18, Seite 12. Digitale Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/wiki/MKL1888:Alberdingk-Thym (Version vom 20.04.2021)

[12] Alberdingk-Thym (spr. -teim), Pieter Paul Maria, holländ. Historiker, geb. 21. Okt. 1827 zu Amsterdam, Professor an der ultramontanen Universität Löwen, schrieb: „M. Aurelius Cassiodorus, senator“ (Amsterd. 1857); „H. Willebrordus, apostel der Nederlanden, en zijn eeuw“ (Löwen 1861); „Karel de Groote“ (das. 1867); „De vroolijke historie van Ph. van Marnix“ (das. 1876); „Spiegel van nederlandsche letteren“ (das. 1877, 2 Bde.) und eine von der belgischen Akademie 1882 gekrönte Preisschrift in vlämischer Sprache über die Wohlthätigkeitsanstalten Belgiens im Mittelalter.