MKL1888:Weltsprache

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meyers Konversations-Lexikon
4. Auflage
Seite mit dem Stichwort „Weltsprache“ in Meyers Konversations-Lexikon
Band 16 (1890), Seite 528
Wikisource-logo.svg

Wikisource-Seite: [[{{{Wikisource}}}]]

Wikipedia-logo-v2.svg
Wikipedia-Artikel: Weltsprache
Wiktionary small.svg
Wiktionary-Eintrag: Weltsprache
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Indexseite
Empfohlene Zitierweise
Weltsprache. In: Meyers Konversations-Lexikon. 4. Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig 1885–1890, Band 16, Seite 528. Digitale Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/wiki/MKL1888:Weltsprache (Version vom 29.03.2021)

[528] Weltsprache, eine in der ganzen Welt verständliche Sprache. In gewissem Sinn kann man heutzutage das Englische als eine W. bezeichnen, während früher Französisch, im Mittelalter und Altertum das Latein die tonangebende Sprache war. Eine künstliche W. zu schaffen, ist von Leibniz an bis zu der Volapüksprache des schwäbischen Pfarrers Schleyer häufig versucht worden (s. Pasilalie). Das Volapük (s. d.) sucht seine Zwecke hauptsächlich durch Anschluß an das Englische und möglichste Vereinfachung der Grammatik zu erreichen. Eine direkt aus den Bedürfnissen des internationalen Verkehrs hervorgewachsene Mischsprache dieser Art ist das Pigeon English in Ostasien und der Südsee. Ältern Datums ist die vorwiegend auf dem Italienischen beruhende Lingua franca in den Mittelmeerländern.