Max Geißler

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Max Geißler
Max Geißler
[[Bild:|220px]]
* 26. April 1868 in Großenhain (Sachsen)
† 26. Februar 1945 in Capri (Italien)
deutscher Redakteur und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116518480
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Ausfahrt. Dichtungen. Lehmann, Dresden 1893
  • Silhouetten. Dorf- und Heidegeschichten. Dresden 1893
  • Auf sonnigen Pfaden. Gedichte. 1894
  • Johanniszauber. 1894
  • Das Buch von Frau Holde. Mit vielen Textillustrationen von Franz Stassen und 4 Original-Lithographien von Wilhelm Stumpf. Fischer & Franke, Düsseldorf [1903]
  • Jochen Klähn. Costenoble, Berlin 1903
  • Hans Sachsens Bergfahrt. Schauspiel. Grosse, Weimar 1904
  • Inseln im Winde. Fin Halligroman. Staackmann, Leipzig 1907; 5., völlig umgearb. Aufl. von "Jochen Klähn", 1907 Internet Archive = Google-USA*
  • Der Douglas. Scholz, Mainz 1909
  • Die Rose von Schottland, eine Dichtung. Staackmann, Leipzig 1909 Minnesota-USA*
  • Soldaten-Balladen; ein Buch für deutsche Volk. Staackmann, Leipzig 1909 Princeton-USA*
  • Kater Quitsch. Ein Tierroman. Alwin Huhle, Dresden [1910]
  • Die Bernsteinhexe, der Jugend erzählt. Enßlin & Laiblin, Reutlingen [1911]
  • Tausend und eine Nacht, der Jugend erzählt. Enßlin & Laiblin, Reutlingen [1912]
  • Briefe an meine Frau 1903 bis 1912. Staackmann, Leipzig 1912
  • Führer durch die deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts. Dunker, Weimar 1913 Internet Archive
  • Großes Märchenbuch. Bonz, Stuttgart 1913
  • Das Moordorf. Staackmann, Leipzig 1913
  • Die neuen Gedichte. Staackmann, Leipzig 1914
  • Jockele und seine Frau. Ullstein, Berlin 1917
  • Das Storchnest, ein Roman der Jugend von damals und heute. Dunker, Weimar 1917 Minnesota-USA*
  • Drei Mann unterm Glassturz. Rippel, Hagen 1917
  • Inseln im Winde. Ein Halligroman. Staackmann, Leipzig 1918
  • Peter Lebegerns große Reise. Enoch, Hamburg 1921
  • Die grüne Stadt. Roman aus der Vogelwelt. Ullstein, Berlin 1923
  • Kaspar der Sonderling. Roman eines Dachses. Mosaik Verlag, Berlin 1923
  • Die Fahrt zur Unsterblichkeit. Roman um van Gogh. Fritsch, Leipzig 1929
  • Deutschland, wach auf! Ein Freiheitsroman. Adolf Klein, Leipzig 1931

Sekundärliteratur[Bearbeiten]