Michael Karl Wild

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Michael Karl Wild
[[Bild:|220px|Michael Karl Wild]]
[[Bild:|220px]]
* 17. August 1837 in Löpsingen
† 24. Juni 1907 in Nürnberg-Wöhrd
Theologe und Schriftsteller, Autor historischer Romane
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 121246671
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Theologe und Schriftsteller, Autor historischer Romane und mundartlicher Gedichte; 1866 bis 1879 Pfarrer in Hürnheim bei Nördlingen, dann St. Bartholomai in Nürnberg-Wöhrd. Sohn des Pfarrers Friedrich Karl Wild.

  • Die Hoppeltsmühle im Karthäusertal. Eine Erzählung aus dem Dreißigjährigen Kriege. Nördlingen: Beck, 1877 (= Deutsche Volks- und Jugendschriften ; 15) Google
  • „Ich gedenke der vorigen Zeiten, ich rede von allen deinen Thaten“: Psalm 143,5 Festrede gehalten bei der Nationalfeier am 2. September 1881 im großen Rathhaussaale zu Nürnberg. Nürnberg: Raw, 1881
  • Riaser G’wächs. Ein Abschiedsgruß an das Ries. Nördlingen: Beck, 1880

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]