Neue Liebe, Neues Leben (1775)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Johann Wolfgang von Goethe
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Neue Liebe, Neues Leben
Untertitel:
aus: aus der Zeitschrift: J. G. Jacobi: Iris, Zweyter Band; Düsseldorf: 1775; S. 242 – 243
Herausgeber: J. G. Jacobi
Auflage:
Entstehungsdatum: 1775
Erscheinungsdatum: 1775
Verlag:
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Düsseldorf
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Bielefeld; Scans auf Commons.
Kurzbeschreibung: Erstdruck
Eine spätere Fassung des Gedichtes findet sich hier:
Neue Liebe neues Leben (1827)
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[242]

 Neue Liebe, Neues Leben.


     Herz, mein Herz, was soll das geben,
Was bedränget dich so sehr?
Welch ein fremdes neues Leben!
Ich erkenne dich nicht mehr.

5
Weg ist alles, was du liebtest,

Weg, warum du dich betrübtest,
Weg dein Fleis und deine Ruh;
Ach! wie kamst du mir dazu?

     Feßelt dich die Jugendblüthe?

10
Diese liebliche Gestalt,

Dieser Blick voll Treu und Güte,
Mit unendlicher Gewalt?
[243] Will ich rasch mich ihr entziehen,
Mich ermannen, ihr entfliehen;

15
Führet mich im Augenblick

Ach! mein Weg zu ihr zurück.

     Und an diesem Zauberfädchen,
Das sich nicht zerreißen läßt,
Hält das liebe lose Mädchen

20
Mich so wider Willen fest;

Muß in ihrem Zauberkreise
Leben nun auf ihre Weise.
Die Verwandlung, ach! wie groß!
Liebe! Liebe laß mich los!