Notenwechsel, betreffend die Handelsbeziehungen zwischen dem Reiche und Spanien

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Notenwechsel, betreffend die Handelsbeziehungen zwischen dem Reiche und Spanien.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1899, Nr. 26, Seite 335 - 337
Fassung vom: 12. Februar 1899
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 1. Juli 1899
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[335]


(Nr. 2587.) Notenwechsel, betreffend die Handelsbeziehungen zwischen dem Reiche und Spanien. Vom 12. Februar 1899.

Madrid, le 12 Février 1899.     

 Monsieur le Duc,

Comme complément de l’arrangement signé aujourd’hui relativement à la cession des îles dans le Pacifique, je suis autorisé à déclarer à Votre Excellence, au nom de mon Gouvernement, qu’il s’engage à demander au Conseil Fédéral et au Parlement Allemand l’autorisation de concéder à l’Espagne, pour son importation en Allemagne et en échange de son tarif conventionnel, les droits de la nation la plus favorisée et qu’il est entendu que cette autorisation doit précéder la ratification de l’arrangement en question.
A moins d’une nouvelle entente sur les relations commerciales entre les deux pays, ces concessions mutuelles devront rester en vigueur pendant cinq ans et seraient, après ce terme, considérées comme prolongées d’année en année tant qu’il n’y aura pas d’opposition de la part de l’une des parties contractantes.
Veuillez agréer, Monsieur le Duc, l’expression réitérée de ma haute considération.
Radowitz.     

     Son Excellence
Monsieur le Duc d’Almodóvar del Rio,
     Ministre Royal d’Etat
          etc. etc. etc.


(Uebersetzung.)
Madrid, den 12. Februar 1899.     

 Herr Herzog!

In Ergänzung des heute unterzeichneten Abkommens über die Abtretung der Inseln im Stillen Ocean bin ich ermächtigt, Eurer Excellenz Namens meiner Regierung zu erklären, daß diese sich verpflichtet, bei dem Bundesrath und dem [336] Reichstage die Ermächtigung nachzusuchen, Spanien für seine Einfuhr nach Deutschland und in Gegenleistung für seinen Konventionaltarif die Rechte der meistbegünstigten Nation einzuräumen, und daß, wie Einverständniß besteht, diese Ermächtigung der Ratifikation des in Frage stehenden Abkommens vorausgehen muß.
Falls nicht inzwischen ein neues Abkommen über die Handelsbeziehungen zwischen den beiden Ländern vereinbart wird, sollen diese gegenseitigen Zugeständnisse fünf Jahre in Kraft bleiben und nach Ablauf dieser Frist als von Jahr zu Jahr verlängert gelten, solange nicht von einem der vertragschließenden Theile Widerspruch erhoben werden wird.
Genehmigen Sie, Herr Herzog, den wiederholten Ausdruck meiner ausgezeichneten Hochachtung.
Radowitz.     

     An Seine Excellenz
den Herrn Herzog von Almodóvar del Rio,
 Königlichen Staatsminister,
     u. s. w.       u. s. w.       u. s. w.


__________________


Ministerio del Estado.

Palacio, 12 de Febrero de 1899.     

 Eximo Señor,

Como complemento del acuerdo firmado hoy relativo á la cesión de las islas del Pacífico, estoy facultado para declarar á V. E. en nombre de mi Gobierno, que este promete aplicar á las importaciones alemanas á su entrada en España, á cambio del trato de la Nación más favorecida, la tarifa convencional de nuestro Arancel de Aduanas, tan pronto como se haya ratificado el acuerdo mencionado.
Mientras no se celebre un nuevo acuerdo en cuanto á las relaciones comerciales entre las dos Naciones, dichas concesiones mutuas continuarán en vigor durante cinco años, y, terminado este plazo, se considerarán como prorogadas de año en año en tanto que no se oponga á ello alguna de las dos Partes contratantes.
Aprovecho esta oportunidad para reiterar á V. E. las seguridades de mi alta consideración.
El Duque de Almodóvar del Rio.     

     Señor
Embajador de Alemania,
 etc. etc. etc. [337]

(Uebersetzung.)

Staatsministerium.

Schloß, den 12. Februar 1899.     

 Excellenz!

In Ergänzung des heute unterzeichneten Abkommens über die Abtretung der Inseln im Stillen Ocean bin ich ermächtigt, Eurer Excellenz Namens meiner Regierung zu erklären, daß diese verspricht, in Gegenleistung für die Behandlung als meistbegünstigte Nation den deutschen Importen bei ihrem Eintritt in Spanien den Konventionaltarif unseres Zolltarifs zu gewähren, und zwar sobald das erwähnte Abkommen ratifizirt ist.
Falls nicht inzwischen ein neues Abkommen über die Handelsbeziehungen zwischen den beiden Nationen vereinbart wird, sollen die besagten gegenseitigen Zugeständnisse fünf Jahre in Kraft bleiben und nach Ablauf dieser Frist als von Jahr zu Jahr verlängert gelten, solange nicht einer der beiden vertragschließenden Theile hiergegen Widerspruch erhebt.
Ich benutze diesen Anlaß, um Eurer Excellenz die Versicherung meiner ausgezeichneten Hochachtung zu erneuern.
Herzog von Almodóvar del Rio.     

     An
den Herrn Botschafter des Deutschen Reichs,
 u. s. w.       u. s. w.       u. s. w.


__________________


Die im vorstehenden Notenwechsel getroffene Vereinbarung ist, nachdem sie die verfassungsmäßige Genehmigung gefunden hat und das im Notenwechsel erwähnte Abkommen über die Abtretung der Inseln im Stillen Ocean ratifizirt worden ist, mit Beginn des 1. Juli 1899 in beiden Ländern in Kraft getreten.