Nv iſt dú heide· in liehtē kleide

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Der Püller
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Nv iſt dú heide· in liehtē kleide
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 254r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. und 14. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Nv ist dú heide· in liehtem kleide mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[254r]

Nv iſt dú heide· in liehtē kleide·
woꝛden bar vn̄ ǒch der gruͤne walt·
da vil ſchône in ſvͤſſem dône·
ſvngē vogel ir ſtīme manigvalt·
diſe not die klagent ivnge vn̄ alde·
mit gewalde· twīget ab̾ die blůmē rot
der leide wint̾ kalt·

ICh mv̊s w̾ben· vmb ein ſt̾ben·
troͤſtet mich dú liebe niht enzit·
dú mich toͤtet· gar dvr roͤtet·
iſt ir mvnt dú mir vil ſoꝛge git·
kvſte aber ſi mich guͤtlich zeinē mâle·
al min kale· hæt[WS 1] ein ende ſit min troſt
an ir genâden lit·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: hat.