O, öffne die Thür

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Robert Burns
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: O, öffne die Thür
Untertitel:
aus: Lieder und Balladen,
S. 66
Herausgeber:
Auflage: 1
Entstehungsdatum: 1793
Erscheinungsdatum: 1860
Verlag: A. Hofmann und Comp.
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer: Adolf Wilhelm Ernst von Winterfeld
Originaltitel: Open The Door To Me, Oh
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google und commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[66]

 O, öffne die Thür’.


O, öffne die Thür’, hab’ Mitleid mit mir,
     O, öffne die Thüre mir, O!
Und war’st Du auch falsch, ich bleibe Dir treu
     O, öffne die Thüre mir, O!

5
Kalt weht der Wind in mein blasses Gesicht,

     Doch kälter bist Du zu mir, O!
Der Frost, der im Herzen das Leben erstarrt,
     Ist Nichts zu der Qual von Dir, O!

Der Mond sinkt schon unter im wogenden Meer,

10
     Wie er, sink’ auch ich nieder, O!

O, Freundschaft und Liebe, ich glaub’ Euch nicht mehr,
     Ihr lügt und betrügt wieder, O!

Sie öffnet die Thüre, sie öffnet sie weit,
     Muß kalt ihn am Boden seh’n, O!

15
Da sinkt sie verzweifelnd wohl an seine Seit’,

     Um nimmer mehr aufzusteh’n, O!