Oskar Baum

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oskar Baum
Oskar Baum
Oskar Baum Signature 2.jpg
Oscar Baum
* 21. Juni 1883 in Pilsen
† 20. März 1941 in Prag
deutscher Erzähler und Dramatiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118507443
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Die böse Unschuld. Ein jüdischer Kleinstadtroman. Frankfurt a. M.: Literarische Anstalt Rütten & Loening, 1913 Princeton-USA*
  • Zwei Erzählungen [Der Geliebte und Unwahrscheinliches Gerücht vom Ende eines Volksmanns]. Bücherei Der jüngste Tag Band 52. Leipzig: Kurt Wolff Verlag, [1918] Princeton-USA*
  • Die verwandelte Welt. Roman. Wien und Leipzig: Deutsch-Österreichischer Verlag, 1919 Princeton-USA*
  • Das Wunder. Drama in drei Aufzügen. Berlin und München: Drei Masken-Verlag G.m.b.H., [1920] Princeton-USA*
  • Die Memoiren der Frau Marianne Rollberg. Bekannt durch den Prozeß mit dem Polizeikommissar Fröderer. Berlin: Axel Juncker, [s.a.] Princeton-USA*
  • Zwei Deutsche. Roman. Anvers: La Bibliothèque, 1934 DNB
  • Das Volk des harten Schlafs. Roman. Wien und Jerusalem: Löwit, 1937 DNB; Berlin: Löwe, 1937 DNB