Philipp von Zesen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Philipp von Zesen
Philipp von Zesen
[[Bild:|220px]]
Ritterhold von Blauen
* 8. Oktober 1619 in Priorau bei Dessau
† 13. November 1689 in Hamburg
deutscher Dichter und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118636596
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Deutsches Helicons Erster und Ander Theil, Oder Unterricht, wie ein Deutscher Vers und Getichte auf mancherley Art und fehler recht zierlich zu schreiben. [...] Itzo wieder vermehret und zum andern mahl herraus gegeben. Wittenberg, 1641: (Google Google)
  • Ritterholds von Blauen Adriatische Rosemund. Elzevier, Amsterdam 1645 Deutsches Textarchiv
  • MORALIA HORATIANA: Das ist Die Horatzische Sitten-Lehre / Aus der Ernst-sittigen Geselschaft der alten Weise-meister gezogen / und mit 113 in kupfer gestochenen Sinn-bildern / und eben so viel erklärungen und andern anmärkungen vorgestellet, 1656 Wolfenbüttel Wolfenbüttel
  • Assenat : das ist Derselben/ und des Josefs Heilige Stahts- Lieb- und Lebens-geschicht. Hagen, Amsterdam 1670 Deutsches Textarchiv
  • Filips von Zesen Hochdeutsche Helikonische Hechel / oder des Rosenmohndes zweite woche: darinnen von der Hochdeutschen reinen Dichtkunst / und derselben fehlern / die sich / durch Pritschenmeisterei … eingeschlichen … gehandelt wird / Philipp von Zesen., Hamburg 1668 Wolfenbüttel
  • Der Hoch-preis-würdigen Deutschgesinneten Genossenschaft Erster zwo Zünfte / nähmlich der Rosen- und Liljen-Zunft / sämtlicher Zunftgenossen Zunft- Tauf- und Geschlächts-Nahmen / samt ihren Zunftzeichen / und Zunftsprüchen kürtzlich verfasset, Lichtenstein 1678 Wolfenbüttel
  • Simson / eine Helden- und Liebes-Geschicht, Nürnberg 1679 Wolfenbüttel
  • Teutsche Mythologie, Oder Außführliche Beschreibung Aller erdichteten heidnischen Götter und Göttinnen / Halb-Götter / Nymfen / Faunen / Satyren u.a.m. Denen Liebhabern der Poësie / Mahlerei und Antiquitäten / auch insgemein der heidnischen Theologie und Schrifften / in einem kurzen Begriff dargestellt von P. v. Z., Sulzbach 1712 Wolfenbüttel

Drucke[Bearbeiten]

  • Das Guhte Letzte / damit den WohlEhrwürdigen und Hochgelehrten Herrn M. Petrus Hesseln / treueifrigen Hamburgischen Seelsorgern im Pesthofe / u. a. m. nach dem Er auf den Mittag / am 15. Kristmohndes im 1639 Heiljahre / gebohren / und um die Mitternacht / am 26 Kirstmohndes / nach der Gebuhrt unsers Heilandes im 1677 / nach der seinigen aber im 39 / und nach Anträhtung seines Predigamtes im 7 jahre / säliglich wieder verschieden Wolfenbüttel
  • Der fröhliche Ehseegen / Damit der mildgüthige Himmel Den HochEhrwürdigen / HochEdlen / und Gestrengen Herren Georgen von Schöbel und Rosenfeld / Röm. Keiserl. und Königl. Maj. Raht / und Magdeb: Canonicum, etc. Bei erstmahliger und fröhlicher Entbindung Seines Hertzliebsten Ehschatzes / Der HochEdlen / Viel Ehren- und HochTugendreichen Frauen Marien Doroteen / gebohrnen Rephunin / u. a. m. Durch die eben so fröhliche Gebuhrt Seines erstgebohrnen lieben Söhnleins / George Arnolds / Auf den 18. Novembr. zwischen 11. und 12. Uhr in der Nacht / im 1675. Jahre erfreulichst beseeliget Wolfenbüttel
  • Die unverwelkliche Lorbeer- und Rosen-krohne erteilet / und bekräftiget / aus allergnädigst erteilter Röm. Keis. Maj. volmacht / Dem Edlen / Sinreichen und Wohlgelehrten Herrn Johan Kristof Plankenauern / Rechtsgeflissenem / u. a. m. vermittelst nachfolgender Reimzeilen / Filip von Zesen / des Röm. Keiserl. Hofs Graf / Ritter / u. a. m., Wolfenbüttel
  • Erster Neujahrswunsch / Dem Durchleuchtigen Fürsten und Herrn / Herrn Leopolden / Fürsten zu Anhalt / Grafen zu Askanien / Herren zu Zerbst und Bernburg / u. a. m. Wolfenbüttel
  • Glükwünschender Zuruff / womit Dem Hoch-Wohlgebohrnen / und Deutschgesinneten Welt zum ewigen Preise Hochauserkohrnem Brüderlichem Heldenpaare / Herrn Ehrenreich Wilhelmen / und Herrn Herwarten / Frei-Herren von Regahl / u. a. m. Seinen allerseits gnädigen Herren / als von Der Hochpreiswürdigen Genossenschaft der Deutschgesinneten / in Derselben Dritter oder Näglein-Zunft Zweitem Zunftsitze / Jener / der Aeltere Herr / unter dem Zunftnahmen Des Ehrenreichen / zum Zunftmeister / und Vorsitzer erwehlet Wolfenbüttel
  • Lobklingende Ruhm- und Nahmen-Reime / damit Der Hoch-Wohlgebohrnen / zum Zierraht und Preise der Deutschgesinneten Welt auserkohrnen Frauen / Frauen Katharinen Reginen / Frauen von Greiffenberg / gebohrnen Freiherrin von Seiffeneg / u. a. m. Seiner Gnädigen Frauen / als Dieselbe von Der Hochpreiswürdigen Deutschgesinneten Genossenschafft / in ihrer Zweiten oder Lilien-Zunft / am 8. Tage des Traubenmohndes im 1677sten Heil-Jahre / zur Obervorsitzerin und Oberzunftmeisterin / unter dem Zunftnahmen Der Tapferen / erwehlet / und Ihr zum Zunftzeichen ein Greif / mit drei einfach-weissen Lilien in den Klauen / auch darbei das Zunftwort Zwar Muhtig / doch Hühtig / zugeeignet ward' Wolfenbüttel
  • Siebenfaches Zunft- und Ehren-zeichen : welches dem … Herrn Malachias Siebenhaaren / treueifrigem Seelsorgern der Gemeine Gottes zum h. Ulrich und Levien in Magdeburg / seiner fürtreflichen Geschikkligkeit so wohl in der Dicht- als Singe-kunst wegen, Hamburg 1667 Wolfenbüttel
  • Die unverwelkliche Lorbeer- und Rosen-krohne erteilet / und bekräftiget / aus allergnädigst erteiler Röm. Keis. Maj. volmacht / Dem Edlen / Sinreichen und Wohlgelehrten Herrn Johan Kristof Plankenauern / Rechtsgeflissenem / u. a. m. vermittelst nachfolgender Reimzeilen, 1677 Wolfenbüttel

Sekundärliteratur[Bearbeiten]