Philippe de Commynes

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Philippe de Commynes
Philippe de CommynesPhilippe de Commynes von Jacques Le Boucq (16. Jh.).
[[Bild:|220px]]
* um 1447 in Flandern
† 18. Oktober 1511 auf Schloss Argenton
burgundisch-französischer Geschichtsschreiber
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118521721
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • HISTORI || Vrsprung vnd Vrsach || des Burgundischen Kriegs/ so sich || zwischen Kœnig Ludwigen inn Franckreich/ dem || XI diß Namens/ vnd H. Carle von Bur=||gund/ Schweitzern vnd den || Teutschen/ ver=||lauffen.|| Beschreibung des Neapolitani=||schen kriegs/ vnd Kœnig Carle/ obgenan=||ten Kœnig Ludwigs Son.|| Durch den Gestrengen Herren || Philippsen von Cominis/ Ritter/ inn Fran||tzœsischer Sprach gantz artig vnd wol || beschriben/ Vnd newlich auß dem || Latin durch D. Caspar || Hedion verteut=||schet.||, übers. von Caspar Hedio, Straßburg 1551: Wendelin Rihel d.Ä. ULB Halle, Google
  • Histori von König Car||le auß Franckreich/ dem ach||ten des namens/ und von dem || Krieg zu Napels, übers. von Caspar Hedion, Straßburg 1552 (im VD16 unter der Nummer C 4628) MDZ München, Google, Gallica
  • Historia || Das ist/ || Gründliche Beschrei=||bung allerley wichtiger namhaffter Sachen vnnd || Händel/ so sich bey Regierung der Großmächtigsten vnd Durchleüch||tigsten Fürsten vnd Herren/ Herren Ludwigen des Eylfften, Königs von || Franckreich/ Herren Carles Hertzogen zu Burgund/ vnd volgends Herren Carles des ach=||ten/ auch Königs von Franckreich/ vom 1464 biß auff das 1497 Jare […] von wegen des Königreichs Sicilia zu Neapolis, haben verlauffen vnd zugetragen, übers. von Caspar Hedio, Straßburg 1566: Josias Rihel (im VD16 unter der Nummer C 4629) MDZ München
    • Philippj Comin||ei Gründtliche Beschreibung || allerlei wichtiger namhaffter Sachen vnnd Händel/|| so sich […] vom 1464 biß auff das 1497 Jare […] haben verlauffen […], übers. von Caspar Hedio, Straßburg 1580: Josias Rihel (im VD16 unter der Nummer C 4630) UB Heidelberg, Gallica, Google
  • Philippi Comminei/ || deß fürtreffli=||chen berühmpten Historici || unnd Ritters/ Herrn zu Argenten/ || warhafftige Beschreibung der Thaten Lu=||douici deß Eylfften/ vnnd Caroli || deß Achten/ Königen in || Franckreich, Straßurg 1566: Josias Rihel Gallica
  • Die Denkwürdigkeiten Philipps von Commynes, Herrn von Argenton, übers. und hrsg. von Siegfried Aschner, München 1920

Sekundärliteratur[Bearbeiten]