Photographischer Mond-Atlas (Heft III)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Ladislaus Weinek
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Photographischer Mond-Atlas
Untertitel: Heft III
aus: Photographischer Mond-Atlas
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1898
Verlag: Carl Bellmann
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Prag
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Tschechische Nationalbibliothek, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: [1]
Bild
Weinek Mond-Atlas III.djvu
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[Ξ]
Photographischer
MOND-ATLAS
vornehmlich
auf Grund von focalen Negativen der LICK-STERNWARTE
im Massstabe eines Monddurchmessers von 10 Fuss
ausgeführt von
Professor LADISLAUS WEINEK, Ph. Dr., Sc. Dr.,
Director der k. k. Sternwarte in Prag.


HEFT III.
(Tafel 41–60 in Lichtdruck.)


INHALT:

41. Theophilus, Cyrillus, Catharina (I, L. O.). 42. Theophilus, Cyrillus, Catharina (II, L. O.). 43. Fabricius (I, L. O.). 44. Fabricius (II, L. O.). 45. Licetus, Cuvier (I, L. O.). 46. Licetus, Cuvier (II, L. O.). 47. Stöfler (I, L. O.). 48. Stöfler (II, L. O.). 49. Maurolycus (I, Paris). 50. Maurolycus (II, L. O.). 51. Ukert, Triesnecker, Pallas (I, Paris). 52. Ukert, Triesnecker, Pallas (II, L. O.). 53. Linné (I, Paris). 54. Linné (II, L. O.). 55. Thebit B (I, Paris). 56. Thebit B (II, L. O.). 57. Messier (I, L. O.). 58. Messier (II, L. O.). 59. Posidonius (I, L. O.). 60. Posidonius (II, L. O.).


Die Herausgabe wurde durch eine namhafte Spende von Miss CATHERINE W. BRUCE in New-York unterstützt.

VERLAG VON CARL BELLMANN IN PRAG.
Juli 1898.


[Ξ]
Erläuterungen.
Die Bezeichnungen und Positionen der Mondobjekte sind der Beer-Mädler’schen Mappa Selenographica von 1834 entnommen.
In jedem Bilde ist, wie im umkehrenden astronomischen Refractor, oben Süd, rechts Ost, unten Nord und links West zu denken.
λ = Selenographische Länge, + = westlich vom Centralmeridian.
β = Selenographische Breite, + = nördlich vom Aequator.
I = Erste Lunations-Hälfte d. i. zunehmender Mond.
II = Zweite Lunations-Hälfte d. i. abnehmender Mond.
L.O. = Lick Observatory (Mt. Hamilton, California).
M.Z. = Mittlere Zeit.
P.s.t. = Pacific standard time = M.Z. Greenwich − 8h0m0s.
M.Z. Paris = M.Z. Greenwich − 0h9m21s.
D = Mond-Durchmesser der Vergrösserung.


Lichtdruck von Carl Bellmann in Prag.