RE:Μωλώη

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XVI,1 (1933), Sp. [1933 9]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XVI,1|9||Μωλώη|[[REAutor]]|RE:Μωλώη}}        

Μωλώη, nach Hierokl. 710,5. Not. episc. I 851 Bischofsitz in Isaurien, nach III 739. X 797 (Μελόη) in Pamphylien. Sicher dasselbe wie τὸ Μελοῦος κάστρον bei Theophan. Contin. V 46 (S. 278, 6 Bonn.). Ramsay Asia min. 354f. 367 sucht es mit Recht auf der Innenseite des Tauros und setzt es des Namensanklangs wegen bei Melis Tepe südlich von Karaman (Laranda), nördlich vom Kalykadnos an. Kiepert FOA VIII; Karte von Kleinasien 1:400000 D III folgt ihm. Der Ansatz hat viel Wahrscheinlichkeit für sich.