RE:Abiamarcae

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 96
Pauly-Wissowa I,1, 0095.jpg
Matronen in der Wikipedia
GND: 11906300X
Q1909041 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|96||Abiamarcae|[[REAutor]]|RE:Abiamarcae}}        

Abiamarcae, nicht ganz sicher überlieferter Beiname der Matronae auf einer rheinländischen Inschrift, Brambach CIRhen. 635 (überliefert wird Matronis Abiamar oder Abiamarc vgl. Rhein. Jahrb. LXXXIII 103. 148 n. 293); vgl. die Remagener Inschrift (Brambach 646), die geweiht ist Marti Herculi Mercurio Ambiomarcis von Soldaten der legio XXX Ulpia victrix. Eine etymologische Deutung des Namens versucht A. Pictet Revue archéol. n. s. XI (1864) 122.

[Ihm.]