RE:Aelius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 489
Pauly-Wissowa I,1, 0489.jpg
Aelius in der Wikipedia
Aelier in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|489||Aelius|[[REAutor]]|RE:Aelius}}        

Aelius. Die Aelier sind ein plebejisches Geschlecht, das in den Paeti früh (Anfang des 5. Jhdts. d. St.), später auch in den Tuberones und Lamiae zur Nobilität gelangt. In der Kaiserzeit ist der Name sehr verbreitet, besonders seit Hadrians Regierung – so sehr, dass er fast die Geltung eines Nomen gentilicium verliert und ähnlich wie Fl(avius), Aur(elius) häufig abgekürzt Ael(ius) geschrieben wird. Die ursprüngliche Form war Ailius (vgl. T. Ailius Ligus), wofür bei den Paeti in den f. Cap. Allius geschrieben ist.