RE:Aemobolium

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 594
Pauly-Wissowa I,1, 0593.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|594||Aemobolium|[[REAutor]]|RE:Aemobolium}}        

Aemobolium. Das Wort findet sich nur auf dem Stein CIL IX 3015 (aus Teate Marrucinorum): Criobolium et aemobolium movit de suo Petronius Marcellus sacerdos VI Kal. Dec. und CIG 8558: αἱμωβόλιον. Das „Blutopfer, Bluttaufe“ bezeichnet offenbar einen rituellen Akt im Kult der Magna Mater und des Mithras, wie das taurobolium und das criobolium, ist vielleicht gleichbedeutend mit dem „Stieropfer“. Vgl. de Rossi Inscr. christ. I 35 = CIL VI 508. Piroli-Zoëga Bassir. ant. I 59. Marquardt Staatsverw. III 89. Boissieu Inscript. de Lyon 21ff.