RE:Aeromanteia

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 677
Pauly-Wissowa I,1, 0677.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|677||Aeromanteia|[[REAutor]]|RE:Aeromanteia}}        

Aeromanteia (ἀερομαντεία oder ἀεροσκοπία), von Tzetzes exeg. Il. 107, 111 erklärt: τῆς ἀεροσκοπίας ἦν τὸ ὁρᾶν τὸν ἀέρα σκοτεινὸν ἢ λαμπρὸν ἢ ἐρυθρὸν ἢ ὠχρόν. Die A. war nach Varro bei Serv. Aen. III 359 einer der 4 Hauptteile der divinatio, nach Nikanor Schol. Il. I 62 (die Stelle ist nicht zweifellos) einer der 3 Hauptteile der μαντική. Vgl. auch Potter Griech. Archäol. I 765 (der Übersetzung von Rambach).