RE:Aethogurza

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 699
Pauly-Wissowa I,1, 0699.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|699||Aethogurza|[[REAutor]]|RE:Aethogurza}}        

Aethogurza (Aethogursa der Stein), eine der civitates stipendariorum pago Gurzenses, wie sie in CIL VIII 68[1] vom J. 742 = 12 genannt werden, die also zusammen ein Gemeinwesen mit Gurza als Vorort bildeten. Schon 65 n. Chr. hat sich dieses Verhältnis gewandelt: CIL VIII 69[2] von diesem Jahr nennt nur noch die civitas Gurzensis. Die früher loser verbundenen Gemeinden mögen teils enger zu einer Einheit verbunden, teils vielleicht auch selbständig geworden sein.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Corpus Inscriptionum Latinarum VIII, 68
  2. Corpus Inscriptionum Latinarum VIII, 69