RE:Aetios 7

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 703
Aëtios (Philosoph) in der Wikipedia
GND: 119436671
Aëtios in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|703||Aetios 7|[[REAutor]]|RE:Aetios 7}}        

7) Doxograph. Seine Schrift ξυναγωγὴ περὶ ἀρεσκόντων wird dreimal erwähnt von Theodoretos ἑλλ. παθ. θεραπ. II 95. IV 31. V 16 neben Plutarchs Epitome und Porphyrios Geschichte der Philosophie. Nach Diels Doxographi Graeci (Berl. 1879) Prol. 45ff. gehören ihm die S. 273 bis 444 edierten Placita, wertvolle Excerpte, die Geschichte der Naturphilosophie und Naturwissenschaft betreffend, aber ohne Urteil von einem Eklektiker des 1. oder 2. Jhdts. n. Chr. angefertigt, die wieder von Ps.-Plutarch in der Epitome (und den Stromateis? vgl. z. B. I 3, 17 und Prol. 141) und Joh. Stobaios ausführlich, von Theodoretos nur gelegentlich, aber, wie es scheint, zum Teil vollständiger ausgezogen sind. Schwierig bleibt zu erklären, warum der christliche Compilator Aetios und [Pseudo- ?] Plutarch neben einander genannt hat, wenn er nicht die vollständige Vorlage bei ihrem Excerptor citiert fand.