RE:Afilae

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 708
Pauly-Wissowa I,1, 0707.jpg
Affile in der Wikipedia
Q239180 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|708|{{{SE}}}|Afilae|[[REAutor]]|RE:Afilae}}        

Afilae, Ort in Latium an der Grenze des Hernikerlandes, noch jetzt Affile. Für die Namensform kommt in Betracht der Familienname Afilanus auf der in A. noch heut existierenden Inschrift CIL XIV 3442: in den Schriftstellern kommt A. nur im Liber coloniarum p. 230 (in Campanien) vor, während die Beziehung der Affilani (Variante Afulani, Vafulani, Lefulani, Aesulani u. a.) bei Plin. n. h. III 63 auf diesen Ort unsicher ist. Der Ort hatte Stadtrecht und gehörte vielleicht zur Tribus Aniensis. Im frühen Mittelalter heisst er Effide (Gregor. Magn. dial. II 1) oder Afile (Jaffé-Ewald reg. pont. n. 2220, Gregor. II. 715–731). Inschriften CIL XIV 3442–3447, und dazu Dessau.