RE:Ἀγαθοῦ δαίμονος νῆσος

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
(Weitergeleitet von RE:Agathu daimonos nesos)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 763
Pauly-Wissowa I,1, 0763.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|763||Ἀγαθοῦ δαίμονος νῆσος|[[REAutor]]|RE:Ἀγαθοῦ δαίμονος νῆσος}}        

Ἀγαθοῦ δαίμονος νῆσος (Ptol. VII 2, 27. Steph. Byz.; Agathodimon G. Rav.), Insel im indischen Ocean, westlich von Χρυσῆ χερσόνησος (Hl. Malakka), angeblich genau am Gleicher (ἰσημερινός) gelegen, daher meist für Sumâtra gehalten. Der Pinax stellt sie jedoch als ganz kleine Insel dar in der Nachbarschaft der 3 Sindae und 10 Maniolae (= Andâmân-Gruppe) sowie der 5 Barussae (= arab. Lanǧa-Bâlûs, die Nikobaren). Wir halten die „Insel des guten Geistes“ (skr. Çri-dêva-dvîpa), eine von den Schiffsleuten ausgegangene euphemistische Benennung für ein Eiland des Schreckens, für das südöstlich von Klein-Andâmân in 12° 16′ n. Br. gelegene Barren-island; das ist ein 300 m. hoher Erhebungskrater, aus dessen Auswurfskegel unausgesetzt Schwefeldämpfe aufsteigen. An Gross-Nikobâr hatte Mannert V 1, 192 gedacht.