RE:Aigai 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 944
Vergina in der Wikipedia
GND: 4208462-3
Q213916 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|944||Aigai 3|[[REAutor]]|RE:Aigai 3}}        

3) In Makedonien, im District Emathia, am Flusse Ludias, richtiger Αἰγέαι geschrieben, später von seiner Vorstadt Ἔδεσσα genannt, die älteste Residenz und Begräbnisstätte der makedonischen Könige. Diod. XVI 3. 92. XIX 52. XXII fr. 23. Iust. VII 1. Arrian. I 11, 1. Plin. n. h. IV 33. Steph. Byz.; vgl. O. Müller Über die Makedoner 24f. Malerische Lage bei den Wasserfällen des jetzigen Vodina s. Leake NG III 272. Tozer Highlands of Turkey I 156. Münzen Head HN 177. Inschrift CIG 1998.