RE:Aigialos 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 957
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|957||Aigialos 3|[[REAutor]]|RE:Aigialos 3}}        

3) Älterer Name für das ‚Gestadeland‘ Achaia, ehe es Ionia hiess (Strab. VIII 349. 386. Pausan. V 1, 1), westlich bis Dyme und Elis ausgedehnt bei Strab. VIII 383, zwischen Elis und Sikyon angesetzt bei Pausan. VII 1, 1. Der Name wurde vom sikyonischen Könige Aigialos abgeleitet (Pausan. II 5, 6. Apollod. II 1, 3. Steph. Byz. s. Αἴγειρα) oder auch einfach als Gestadeland erklärt (Paus. VII 1, 1). Il. II 575 ist offenbar ein Teil des späteren Achaia gemeint.